Beamte der Verkehrspolizei hielten den Mann an. (Symbolfoto) Foto: Seeger

Ein Geschäftsmann ist am Donnerstag auf der B 31 zwischen Döggingen und Löffingen angehalten worden. Auf der dreispurigen Strecke sind 100 Stundenkilometer erlaubt, der BMW-Fahrer war jedoch mit 190 km/h unterwegs.

Bräunlingen - Die Straße war zum Zeitpunkt nass. Beamte der Verkehrspolizei hatten deswegen kein Verständnis für die Raserei und kontrollierten den Mann. Dieser gab den Fehler zu und verwies reumütig auf die 600 PS seines Autos.

Der Mann muss nun mit einem Bußgeld und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: