Zwei Hunde könnten in Simmersfeld Giftköder gefressen haben. Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto) Foto: Goltz

Mehrere Hunde könnten in Simmersfeld Giftköder gefressen haben. Die Polizei ermittelt.

Simmersfeld - Wie die Beamten mitteilen, hatten zwei Hundehalterinnen Anzeige erstattet. Im einen Fall traten bei den Hunden einer Frau Vergiftungssymptome auf, nachdem diese am Samstag in einem Waldstück im Bereich der K 4333/Fünfbronner Straße spazieren war. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein weiterer Fall bekannt, der sich bereits Mitte April im selben Gebiet zugetragen haben soll. Ein Giftköder wurde laut Polizei bislang nicht gefunden. 

Hinweise an die Facheinheit für Gewerbe und Umwelt, Telefon 07441/536-371 oder an das Polizeirevier Nagold, Telefon 07452/93050.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: