Wer Hinweise zum Aufenthalt des Gesuchten hat, wird gebeten, sich unter der 07071/972-8660 beim Polizeirevier Tübingen zu melden. (Symbolfoto) Foto: Pleul

Am Montagmittag ist ein 22-Jähriger aus der Untersuchungshaft in Tübingen geflohen.

Tübingen - Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei dem Mann um einen polnischen Staatsangehörigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Er steht unter dringendem Verdacht, mehrere Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Seit Mitte November ist er in der Justizvollzugsanstalt Tübingen inhaftiert.

Am Montag, gegen 13.20 Uhr, nutzte der 22-Jährige während eines Arzttermins am Lorettoplatz eine günstige Gelegenheit und floh zu Fuß aus der Praxis. Nach Alarmierung der Polizei wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, an denen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war. Die Fahndung verlief bislang erfolglos.

So sieht der Flüchtige aus

Der Gesuchte ist 1,80 Meter groß und von kräftiger, sportlicher Figur. Er hat dunkelblonde, kurze Haare, grün-braune Augen und war mit einem grauen Pullover, blauen Jeans und schwarz-blauen Schuhen bekleidet. Der Flüchtige spricht schlecht Deutsch und sonst nur Polnisch oder Englisch.

Wer Hinweise zum Aufenthalt des Gesuchten hat, wird gebeten, sich unter der 07071/972-8660 beim Polizeirevier Tübingen zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.