Wieder ein Fall von Urkundenfälschung? (Symbolfoto) Foto: © Zerbor –­stock.adobe.com

Verdacht geschöpft hat eine Mitarbeiterin einer Oberndorfer Apotheke am Montag bei einem Kunden, der einen Impfausweis zur Digitalisierung vorlegte. Ein Aufkleber eines verabreichten Impfstoffes war darin auffällig und nicht richtig aufgeklebt.

Oberndorf - Sie informierte vorsorglich die Polizei. Diese stellte vor Ort die Identität des Mannes fest. Zudem wurde der Impfausweis sichergestellt und die Angaben geprüft. Die Polizei stellt in letzter Zeit häufiger fest, dass gefälschte Impfausweise in Apotheken vorgelegt werden, um diese digitalisieren zu lassen. Die Polizei geht solchen Fällen gezielt nach, weil in der Regel ein Anfangsverdacht einer Urkundenfälschung vorliegt.