Gespannte Blicke in Düsseldorf. Schwenningens neuer Trainer Christof Kreutzer, Kapitän Travis Turnbull, Tylor Spink und Boaz Bassen (vorne von links) blicken gespannt auf das enge Geschehen beim 3:2-Sieg der Wild Wings. Foto: Eibner

So sehen ein erfolgreicher Re-Start und eine gelungene Trainerpremiere aus. Die Wild Wings sind in der DEL mit einem wichtigen 3:2-Sieg bei der Düsseldorfer EG aus der Deutschland-Cup-Pause zurückgekehrt. Die verdammte Rote Laterne haben die Schwenninger auch am Freitag an Bietigheim weitergereicht.

Es war ein guter Anfang im neuen Kapitel der Wild Wings. Aber vor ihnen liegt noch ein harter Weg, um aus ihrem Tabellen-Dilemma herauszukommen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€