Das Banner zum feministischen Kampftag hing in der Feldbergstraße. Die Gruppe hatte eine Genehmigung dafür. Foto: Wernz

Ermutigen, bestärken, sensibilisieren – das hat sich die Gruppe Feministisches Dorfgeflüster auf die Fahnen geschrieben. Passend zum Weltfrauentag am Montag hat das Team ein Banner in Rottweil aufgehängt – weniger als zehn Stunden später war es verschwunden.

Dunningen/Rottweil - Verbindungen schaffen, eine Plattform bieten und zum Austausch ermutigen – um all das geht es bei der Gruppe Feministisches Dorfgeflüster, die die Schwestern Lisa, Emily und Lena Wernz aus Dunningen gegründet haben. Ihnen ging es unter anderem darum, das Thema Feminismus in den Blickpunkt zu rücken.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€