Eismeister Philipp Maier legt letzte Hand an, damit pünktlich zur Eröffnungsfeier alles für die Besucher vorbereitet ist. Foto: Schwarzwälder-Bote

Eisbahn im Herzen der Stadt. Eismeister, Gastronom und Handwerker sorgen für letzten Schliff.

Pforzheim - Der Weihnachtsbaum steht auf dem Rathausplatz, in "Goldis Stadl" werden neue Warenlieferungen verstaut und im Verleih die letzten Schlittschuhe in die Regale geräumt. "City on Ice" steht in den Startlöchern, fast alles ist vorbereitet, und die Vorfreude ist groß.

Heute ist es endlich so weit: Die Eisbahn im Herzen der Stadt öffnet ihre Tore. Mehr als sieben Wochen haben Hobby-Wintersportler und die, die es werden wollen, die Möglichkeit, sich aufs Glatteis zu begeben.

Die diesjährige Eislaufsaison inmitten der Goldstadt wird heute durch Oberbürgermeister Gert Hager offiziell eröffnet. Von 18.30 bis 19 Uhr findet eine Feier statt, bei der kleine und große Eislaufkünstler des Mannheimer ERC ihr Können unter Beweis stellen werden. Außerdem wird Patrizia Wittich, Eiskunstläuferin der Meisterklasse, als Einzelläuferin zeigen, was auf der gefrorenen Bahn tänzerisch alles möglich ist.

Erste Suppen köcheln

Um für die Profis Platz zu machen, wird die Eisbahn, am ersten Tag bereits um 17 Uhr geschlossen, zwischen 10 und 17 Uhr und von 20 bis 22 Uhr steht die Eisbahn allen offen, die Lust haben, sich die Kufen anzuschnallen. "Goldis Stadl" ist zur Eröffnungsfeier für eine geschlossene Gesellschaft reserviert. Noch gibt es einiges zu tun für das Team rund um die Eisbahn. Während Gastronom Frank Daudert im Stadl alle Elektrogeräte und die Heizung gleichzeitig laufen lässt, um zu testen, ob der Strom ausreicht, baut im Zelt nebenan Eismeister Philipp Maier den Tresen für den Schlittschuhverleih auf. "Wir haben noch ganz schön zu tun", berichtet er. In der Küche brodeln die ersten Suppen auf dem Herd, während draußen Licht- und Musikanlage installiert werden. Trotz aller Hektik – Daudert und Maier sind sich einig: "Wir werden rechtzeitig fertig!"

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: