Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Pfalzgrafenweiler Zwei Kilo Bananen wandern ins Eis

Von
Die strahlenden Kinder mit Paolo (Mitte – mit dem fertigen Bananeneis) sowie im Hintergrund Eiskonditor Silvestro und seiner Schwester Monica. Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Pfalzgrafenweiler. Nach einer einjährigen Unterbrechung hat sich das Eiscafé Mamma Mia in Pfalzgrafenweiler wieder am örtlichen Ferienprogramm beteiligt. Zwölf Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren waren eingeladen zum Eismachen und anschließenden Eisessen.

Die jungen Eismacher hatten viel Spaß und konnten von der kühlen Köstlichkeit gar nicht genug bekommen. Zwei Kilogramm Bananen schnippelten die Kinder aus Pfalzgrafenweiler und Waldachtal, um daraus gemeinsam mit Eiskonditor Silvestro und seiner Schwester Monica Eis zu machen. Nachdem alle Zutaten vermischt waren, wurde die Masse in eine Maschine gefüllt. Als das Eis nach einer Weile fertig war, wurde es noch mit Schokoladenglasur überzogen.

"Lecker", befand die siebenjährige Tamira, die ihre kleine Schwester Malea mitgebracht hatte. Der achtjährige Rafael fand es spannend und lustig, wie aus den Zutaten nach und nach leckeres Eis entstanden war. Auch Max, zehn Jahre, und sein siebenjähriger Bruder Tom halfen beim Schnippeln der Bananen mit.

Keine Rolle gespielt hat für die Kinderschar, dass das Eis bereits am Vormittag gemacht wurde. Alle durften dabei in der Eisküche bei Inhaber Paolo mithelfen, wurden mit Handschuhen ausgestattet und hatten viel Spaß – vor allem anschließend beim Genießen des selbst gemachten Bananeneises. Paolo lud die Kinder auch ein, noch weitere Eissorten zu genießen, wovon die Kleinen nur zu gerne Gebrauch machten. Und bis sie von ihren Eltern wieder abgeholt wurden, saßen sie im Eiscafé und schleckten und löffelten genussvoll – egal ob Vanille, Schoko oder Nuss.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.