Foto: Ade

Gewicht wird durch Hebelwirkung zu schwer: Autokran kracht auf Neubau. Verzögert sich die Einweihung?

Pfalzgrafenweiler - Ein Autokran ist am Dienstagnachmittag gegen 17.45 Uhr auf den Neubau bei der DRK-Landesschule in Pfalzgrafenweiler gestürzt.

Mit dem Autokran sollte ein Minibagger einer Gartenbaufirma über den Neubau in den Innenhof gehievt werden. Dabei wurde das Gewicht durch die Hebelwirkung wohl zu schwer, und der Kran krachte auf den Neubau, der dadurch beschädigt wurde.

Die Feuerwehr Pfalzgrafenweiler rückte mit 17 Mann und fünf Fahrzeugen an. Kommandant Hartmut Kalmbach (Bild) forderte die Wehr aus Altensteig mit ihrem Rüstwagen zur Unterstützung an, da diese über eine stärkere Seilwinde verfügt. Gemeinsam stellten die Feuerwehren den Autokran per Gegenzug vorsichtig wieder auf die Räder. Verletzt wurde niemand.

Bei dem Unfall entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Der Minibagger trug allem Anschein nach keinen Schaden davon und funktionierte noch. Im Oktober war das Richtfest für den Mensa- und Küchen-Neubau der Landesschule gefeiert worden, der kurz vor der Fertigstellung steht. Im Mai soll die Einweihung stattfinden. Ob es durch die Beschädigung des Dachs eine Verzögerung geben wird, war gestern noch nicht zu erfahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: