Sie freuen sich trotz eingeschränkten Programms auf die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des Turnvereins Pfalzgrafenweiler (von links): Vorsitzender Jens Graf und sein Stellvertreter Axel Genkinger. Foto: Sannert Foto: Schwarzwälder Bote

Vereine: TV Pfalzgrafenweiler feiert 100. Geburtstag / Hoffen auf Feier im Juni / Arbeiten an Festschrift laufen auf Hochtouren

Der Turnverein Pfalzgrafenweiler feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag. Eigentlich war geplant, über das Jahr verteilt bei Festen und Turnieren die Vielseitigkeit des Vereins zu präsentieren. Coronabedingt wurde das Programm jetzt abgespeckt. Gefeiert wird trotzdem.

Pfalzgrafenweiler. 1921, als der TV Pfalzgrafenweiler gegründet wurde, war eine weltweite Pandemie gerade erst überstanden: Von 1918 bis 1920 hatte die Spanische Grippe gewütet und Millionen von Menschen den Tod gebracht. Trotz der widrigen Umstände nahmen die Gründerväter mit viel Enthusiasmus das Projekt Turnverein in Angriff, und schon bald entwickelte sich ein reges Vereinsleben.

TV-Vorsitzender Jens Graf sieht durchaus Parallelen zur aktuellen Situation und hofft, dass auch die heutige Generation aus der Corona-Pandemie aktiv heraustritt. Finanziell habe der TV unter der Corona-Pandemie nicht gelitten, versichert Graf, auch weil die Gemeinde dem Verein die Sporthallen-Miete erlassen hat. Doch unter der monatelangen Sportpause könnte die Motivation gelitten haben. Graf hofft deshalb, dass bald wieder trainiert und geübt werden darf. Er ist sich sicher, dass alle – Trainer, Betreuer und Sporttreibende – dem Verein bis dahin die Treue halten.

Männerballett-Contest fällt schon mal aus

Für das Vereinsjubiläum hatte der Jubiläumsausschuss viele Ideen. Doch schon früh stand fest, dass die März-Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Das betrifft sowohl die Auftaktveranstaltung mit dem ersten "Schwarzwälder Männerballett-Contest" weit und breit als auch das zehnte Volleyballturnier, das, je nachdem, wie sich die Pandemie entwickelt, im Herbst nachgeholt werden soll.

Auch beim geplanten Festwochenende vom 18. bis 20. Juni wird der Verein Abstriche machen müssen. Der Vorsitzende glaubt fest daran, dass Gäste zum Festakt mit Ehrungen am Freitagabend in die Festhalle eingeladen werden können, wenn auch unter Auflagen. Die Präsentation der vielen unterschiedlichen Sparten tags darauf in der Sporthalle, auf dem Sportgelände beim Schulzentrum und der nahen Pumptrack-Anlage werde jedoch kaum möglich sein. "Wir haben keine Möglichkeit zu üben", sagt Graf mit Blick auf den eingestellten Übungsbetrieb im vergangenen Jahr von März bis September und seit November bis heute. "Wir hoffen, dass wir nach den Osterferien wieder starten können", so Graf, der bereits mit der Gemeindeverwaltung über eine mögliche Öffnung der Sporthalle gesprochen hat. Vielleicht werde es am Festwochenende ein kleines Alternativprogramm geben. Für mehr reiche die Trainingszeit bis dahin jedoch nicht, ist Graf sicher.

Mit der Turnschau könnte es klappen

Als Ballsport-Höhepunkt ist für Juli dann noch ein Handballspiel geplant, in dem eine Auswahl an einstigen TVP-Spielern gegen die Bundesliga-Mannschaft Balingen-Weilstetten antritt. "Der HBW war schon mehrfach in der Weilermer Sporthalle zu Gast und hat sein Kommen zum Jubiläum gerne zugesagt", freut sich Graf, der sich auch auf das Wiedersehen mit etlichen TVP-Spielern der letzten Meistermannschaft freut, die jetzt in höherklassigen Vereinen spielen.

Auch beim Weiler-Wald-Fest wollte sich der TV präsentieren. Doch hinter der Großveranstaltung steht ein dickes Fragezeichen. Den Schlusspunkt im Jubiläumsprogramm soll die Turnschau des Turngaus Nordschwarzwald, mit dem TV Pfalzgrafenweiler als Ausrichter, setzen. Jens Graf hofft, dass zumindest diese Veranstaltung wie geplant stattfinden kann.

Auf alle Fälle wird es eine Jubiläumsschrift geben. Die Arbeiten daran laufen im Vorstandsteam auf Hochtouren. Geplant ist auch ein Video-Clip, in dem sich alle Sparten des Turnvereins vorstellen sollen, um zu zeigen, wie vielseitig der Verein ist, was Geschlecht, Alter und Sportarten betrifft. "Das ist aber erst möglich, wenn wir wieder in die Halle können", sagt der Vorsitzende, der nicht davon ausgeht, dass der Film bis zum Festwochenende fertig sein wird.

Doch jetzt steht am 26. März erst einmal die Hauptversammlung mit Neuwahlen an. Laut Jens Graf treten alle außer Renate Stoll zur Wiederwahl an. Nach mehr als 30 Jahren will die Kassiererin ihr Ehrenamt abgeben. Der Vorstand ist froh, bereits einen Ersatz für sie gefunden zu haben. Wegen der coronabedingten Einschränkungen im Trainingsbetrieb will der Vorstand den Mitgliedern die Hälfte des Mitgliedsbeitrags erlassen. Was der TV außer einem engagierten Vorstandsteam noch benötigt, sind Menschen, die Kindern Spaß am Sport vermitteln, ganz gleich ob als Übungsleiter oder Trainer. Doch die, weiß Graf aus Erfahrung, seien derzeit nur schwer zu finden. Im vergangenen Jahr sei es gelungen, aus den eigenen Mitgliedern Trainer heranzuziehen. Jeder, der es ihnen gleichtun wolle, erhalte vom Verein Unterstützung und bekomme die nötigen Lehrgänge bezahlt, versichert Graf.

Obwohl das Jubiläum in diesem Jahr nicht wie geplant gefeiert werden kann – für ihn hat die Pandemie eines gezeigt: "Wie schön der Sport in der Gruppe und wie wichtig die Gemeinschaft im Verein ist."

Der TV Pfalzgrafenweiler wurde 1921 von 23 Sportbegeisterten gegründet. In den Anfangsjahren stand das Turnen im Mittelpunkt. Mit dem Bau neuer Sportstätten kamen immer mehr Sportarten dazu. Im 100. Jubiläumsjahr zählt der Verein 571 Mitglieder – 237 Erwachsene und 334 Kinder. Geübt und trainiert wird in 24 Gruppen, die von 19 Übungsleitern und 16 Übungsleiterhelfern betreut werden.

Angebote gibt es vom Kleinkind bis zum Senior. Sie reichen vom Eltern-Kind-Turnen über das Vorschul- und Kinderturnen samt Geräteturnen für Mädchen und Jungen bis zu Mannschaftssportarten wie Tischtennis, Handball und Volleyball und zum Seniorensport. Einen großen Bereich nehmen Gymnastik, Fitness und Freizeitsport mit Angeboten wie "fit & fun", Flexi-Bar-Workout, Stepp-Aerobic, Bodyforming und Gymnastik für Frauen ein. Vor zwei Jahren kam beim TV Pfalzgrafenweiler die Sparte Mountainbike für Kids dazu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: