Karin Deuster, die mit ihrer Familie in Pfalzgrafenweilers Ortsteil Bösingen wohnt, hat ein neues Buch herausgebracht. Foto: Sannert

Autorin: Karin Deuster bringt ihr sechstes Kinderbuch heraus. Lernspektrum auf das Zählen erweitert.

Pfalzgrafenweiler-Bösingen - "Die 10 Vögel und das Geheimnis der goldenen Feder" heißt das neue Kinderbuch von Karin Deuster. Ihr sechstes Werk ist erstmals keine reine Lesegeschichte für Vorschulkinder. Es lädt auch zum Singen, Spielen, Zählen und Basteln ein.

Eines Tages hören zehn Vögel – Elster, Amsel, Eule, Bachstelze, Buchfink, Meise, Rotkehlchen, Spatz, Specht und Dompfaff – von einer goldenen Feder. Weil sie eine solche Feder noch nie gesehen haben, beschließen sie, sich auf die Suche nach dem goldenen Vogel zu machen. Unterwegs befragen sie ein Pferd im Stall, schnatternde Gänse auf der Wiese, Hasen, Wildschweine, einen stolzen Hirsch im Wald sowie Waschbär, Otter und Biber am Fluss. Die Vögel stoßen zwar auf einen Goldschatz, nicht jedoch auf den gesuchten goldenen Vogel.

Und so geht ihre Reise weiter durch Raum und Zeit zurück zu den Rittern. Hier finden sie einen Prinzen mit einer goldenen Feder am Hut, nicht jedoch einen goldenen Vogel. Nach einer langen Reise und vielen Abenteuern, die die zehn Vögel auf ihrer Suche erleben, finden sie den goldenen Vogel am Ende doch noch. Welcher es ist, können die Kinder im Buch nachlesen.

Die Geschichte eignet sich nicht nur zum Vorlesen. Wie alle Bücher, die Karin Deuster im Selbstverlag heraus gebracht hat, ist auch ihre neueste für Vorschüler geeignet. Dank immer wiederkehrender Bildsymbole sind die Kinder in der Lage, die Geschichte selbst zu "lesen".

Doch anders als bei ihren vorherigen Werken wie "Das kleine e kann zaubern", der "Schatzsuche im Hannikelgraben", "St. Martin" oder "Die Weihnachtsgeschichte" hat die Sonderschullehrerin an einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Sprache das Lernspektrum auch auf das Zählen erweitert. Spielerisch werden die Vorschulkinder an die Zahlen bis zehn heran geführt, beispielsweise mit dem Lied "Zehn kleine Vögelchen, die sitzen auf einem Baum…" oder mit einem Würfel- und Legespiel. Die Kärtchen mit den entsprechenden Tierbildern finden sich im Buch. Sie können kopiert und dann ausgeschnitten werden. Würfeln und Kärtchen legen ziehen das Vorlesen eines Satzes nach sich. Je nachdem, welche Zahl gewürfelt wird, müssen die Vogelbilder dazu gelegt oder entfernt werden. Und beim Puzzle-Spiel lernen die Kinder auch noch die verschiedenen heimischen Vogelarten kennen.

Am 16. Juni Lesung in Haiterbach

Wer die Buchseiten als Daumenkino im Schnellverfahren umblättert, der kann die goldene Feder am Buchrand sogar fliegen sehen. Illustriert ist das Buch mit vielen bunten Bildern, die aus Ostheimer Holzfiguren zusammengestellt wurden. "Das Buch ist auch für Kindergärten geeignet", ist sich Karin Deuster sicher, die bereits an ihrem nächsten Werk arbeitet.

Wer sich "Die 10 Vögel und das Geheimnis der goldenen Feder" von der Autorin vorlesen lassen möchte, kann am Donnerstag, 16. Juni, um 15 Uhr in die Stadt- und Schulbücherei in Haiterbach kommen. Musikalisch begleitet wird Karin Deuster von Gabi Schneider, Musikpädagogin aus Bösingen, die Singspiele aus dem Buch präsentieren wird.

Das Buch: Karin Deuster, "Die 10 Vögel und das Geheimnis der goldenen Feder", Selbstverlag, 30 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-9817592-2-8. Das Buch ist ebenfalls bei Karin Deuster direkt erhältlich – per E-Mail an KaDeVe@web.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: