Stall und Krippenszene im Schaufenster des "Biopunkts" in Pfalzgrafenweiler, hergestellt im Eigen-Sinn-Waldkindergarten. Foto: rt Foto: Schwarzwälder Bote

Advent: Eigen-Sinn-Kinder basteln

Freudenstadt/Pfalzgrafenweiler (rt). "Das haben die Kinder ganz toll gemacht." Katja Schlau, Leiterin des Biopunkt- Naturkostmarkts in Pfalzgrafenweiler, schaut sich immer wieder die Schaufensterdekoration ihres Markts an.

Dort sind einige Stationen der Herbergssuche und die Krippenszene im Stall dargestellt, angefertigt von Mädchen und Buben des Eigen-Sinn-Waldkindergartens in Freudenstadt, zusammen mit Erziehern und Praktikanten. Es sind angedeutete Figuren aus grobem Holz. Der Stall, die Krippe, die Umgebung aus Brettern, Ästen und Zweigen, dazu viel Stroh, und darüber ein mit Sternen übersäter Himmel, für jedes Kindergarten-Kind ein Stern.

Die Szenerie zieht sich über eine Schaufenster-Ecke und wird nach Einbruch der Dunkelheit effektvoll ins Dämmerlicht gesetzt. "Viele Passanten bleiben stehen und schauen. Ich wurde auch schon von zahlreichen Kunden auf die tolle Dekoration angesprochen", sagt Katja Schlau. Im vergangenen Jahr hatte sie die Grundschule gebeten, gegen eine Spende zum Advent ein Schaufenster zu dekorieren. In diesem Jahr trat sie mit dem gleichen Vorschlag an die Kinderwerkstatt Eigen-Sinn heran, die sie seit geraumer Zeit mit verschiedenen Aktionen unterstützt.

"Der Waldkindergarten war gleich Feuer und Flamme", erzählt dessen Leiterin Yvonne Schweiker. Die Erzieherinnen hätten erst lange mit den Kindern besprochen, was man denn bauen wolle. "Dann haben alle miteinander gesägt, geschliffen, geleimt und gebastelt. Es hat großen Spaß gemacht zu sehen, wie die Kinder ihre Ideen eingebracht und dann auch zusammen umgesetzt haben", so Schweiker weiter.

Die rustikale und anrührende Dekoration ist bis zum Jahresende zu sehen. Derweil überlegt sich Katja Schlau, wie sie den Kindern danken kann. An ihrer Spende an die Kinderwerkstatt können sich übrigens auch Kunden mittels Spendenkasse beteiligen.