Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Pfalzgrafenweiler Auch ein deutliches Zeichen der Mitmenschlichkeit

Von
Bürgermeister Dieter Bischoff mit den Vielfach-Blutspendern Jasmin Kalmbach, Meike Buchter, Daniela Ziegler, Heiko Züfle und Axel Züfle (von links). Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Pfalzgrafenweiler (bine). Alle Jahre wieder, in der ersten Sitzung nach der Sommerpause, steht die Ehrung der Blutspender auf der Tagesordnung des Gemeinderats in Pfalzgrafenweiler. Auch diesmal betonte Bürgermeister Dieter Bischoff, wie wichtig das Blutspenden sei und wie viele Leben angesichts der täglich etwa 15 000 dringend benötigten Blutkonserven gerettet werden können. Vor allem in den Sommermonaten komme es immer wieder zu einer Knappheit, und besonders in der Hochphase der Corona-Pandemie sei es äußerst schwierig gewesen, Blutspender zu gewinnen.

Appell des Bürgermeisters

Der Dank des Bürgermeisters, flankiert von einem Weinpräsent der Gemeinde sowie der Verleihungsurkunde samt Ehrennadel, galt den Menschen, die uneigennützig für ihnen Unbekannte Blut spenden. "Sie alle zeigen damit großes Verantwortungsbewusstsein und vor allem Mitmenschlichkeit", betonte Bischoff. Gleichzeitig appellierte er an alle zwischen 18 und 68 Jahren, die örtlichen Blutspendetermine des Roten Kreuzes wahrzunehmen. Die Ehrung erfolgte im Namen und im Auftrag des DRK.

Geehrt wurden Meike Buchter und Axel Züfle für 50 Blutspenden mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl, Heiko Züfle für 25 Blutspenden mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl sowie die Mehrfach-Blutspender Jasmin Kalmbach, Daniela Ziegler und die in der Sitzung nicht anwesenden Bruno Braun, Andrea Gall, Christine Lutz und Manuel Steeb mit der Blutspenderehrennadel in Gold.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.