Hubert Nowack (von links), Ira Hugger, Ingeborg Gekle-Maier, Frank Sucker und Gabriele Schneider schlagen den Schotterplatz beim Kraftwerk für den Parkhaus-Neubau vor. Foto: Sucker

Grünen-Fraktion meldet sich zur Stellplatzfrage mit einer Idee von Hubert Nowack: Der Parkhaus-Neubau könnte im Neckartal entstehen und eine kostenlose Anbindung per Shuttle erhalten.

Rottweil - Für die Rottweiler Grünen-Stadträte spitzt sich die Diskussion über die Rahmenplanung der Landesgartenschau derzeit zu auf das neue Parkhaus am Nägelesgraben. In diesem Zusammenhang bekräftigen sie ihre jüngst verkündete Ablehnung dieses Standorts: Zu einschneidend sei der Eingriff in den wertvollen Grüngürtel, zu schwerwiegend der verstellte Blick auf die historische Stadtkulisse. Die Grünen drängen daher laut eigener Pressemitteilung darauf, alle Alternativen dazu durchzuspielen und den Bedarf an Parkplätzen gut zu begründen.

Lesen Sie auch: Neubau wird eine Million Euro teurer

Nachvollziehen können die Grünen-Stadträte, dass ein verkehrsberuhigter Fried­richs­platz, weniger Parksuchverkehr und ein Parkleitsystem zu einem Stellplatzangebot im Norden der Stadt drängten. Eine Alternative sei nun in der Fraktionssitzung Hubert Nowack in den Sinn gekommen: ein Parkhaus-Neubau gegenüber dem Kraftwerk im Neckartal. Mit einem Prüfantrag möchte die Fraktion nun diesen Vorschlag durchleuchten lassen.

Die Grünen raten zu Weitsicht. Fehlplanungen heute könnten bauliche Fakten schaffen, die von der Entwicklung der Mobilität der kommenden zehn Jahre überrollt werden. Digitalisierung, autonomes Fahren, flächendeckender und nachfragegerechter ÖPNV sowie neue Mobilitäts-Dienstleistungen erfassten zeitverzögert auch den ländlichen Raum. Mobilität gehe dann anders – mit weniger Individualverkehr.

Shuttle zum Stadtzentrum

In ihrem Antrag verweisen die Grünen auf die Bewerbungsbroschüre der Stadt für die Landesgartenschau, in der bereits von einer möglichen "Reduzierung von Stellplätzen" die Rede sei. Die Fraktion vermutet, dass das bestehende Parkhaus Stadtmitte stärker genutzt werden würde, wenn die bequemeren Angebote wegfielen.

Lesen Sie auch: Streitthema Parkhaus in Online-Bürgerinfo

Indes: Klar ist den Grünen laut Mitteilung, dass der Schotterparkplatz gegenüber dem Kraftwerk "etwas abseits des Stadtzentrums" liege. Dennoch halten sie ihn für gut erreichbar und bringen eine integrierte E-Bike-Verleihstation oder auch einen kostenlosen, autonom fahrenden Shuttle zur Überwindung der Entfernung ins Gespräch.

Ein weiteres Plus für die Grünen: Zusätzlich könnte dieses Parkhaus auch in den Abend- und Nachtstunden Besuchern von Veranstaltungen im Neckartal als Parkraum dienen. Die Lage am Kraftwerk – zwischen Innenstadt, Neckar, Testturm und Hängebrücke – könne durchaus attraktiv für ein Ankommen in Rottweil sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: