Jubeln die Panthers auch in der kommenden Saison in der ProA? Foto: Michael Kienzler

Die BARMER 2. Basketball Bundesliga hat ein Nachlizenzierungsverfahren gegen den ProA-Bundesligisten wiha Panthers Schwenningen nach § 13 Lizenzstatut für die noch bis zum 30. Juni laufende Saison 2021/22 eröffnet.

Den wiha Panthers Schwenningen wurde eine erneute Frist zur Einreichung weiterer Unterlagen bis zum 20. Juni 2022 gesetzt. Dies teilte Jessica Grimm, die Managerin Medien und Kommunikation der BARMER 2. Basketball Bundesliga, am Montag mit.

"Durchsuchung durch das Hauptzollamt und das Finanzamt"

"2021 kam es bei der Basketball Villingen-Schwenningen GmbH, die wirtschaftlicher Träger des Bundesligisten Basketball Verein Villingen-Schwenningen e.V. ist, in der Geschäftsstelle zu einer Durchsuchung durch das Hauptzollamt und das Finanzamt. Aufgrund der daraus resultierenden Ergebnisse sieht sich die 2. Basketball-Bundesliga GmbH gezwungen, beim Basketball Verein Villingen-Schwenningen e.V. ein Nachlizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 zu eröffnen", so heißt es in der Mitteilung weiter. "Die Liga bittet um Verständnis, dass aufgrund des laufenden Verfahrens keine weiteren Angaben zu dem Verfahren gemacht werden können." Das Ergebnis der Nachlizenzierung will die Liga zu gegebener Zeit bekanntgeben.