Foto: Lutz Foto: Schwarzwälder Bote

Klaus Keller bereitet Anlage auf Abnahme dIn den Becken im Blumberger Panoramabad sprudelt das Wasser, die Sonne scheint und erwärmt die beliebte Freizeitanlage am Hang des Eichbergs, passend zum meteorologischen Frühlingsanfang an Dienstag. So kann der Endspurt für die Saisoneröffnung am Samstag, 5. Juni, gut gelingen.urchs ­Gesundheitsamt vor / Strenges Hygiene-Konzept samt Einschränkung der Besucherzahlen

Blumberg - Klaus Keller aus Ewattingen erledigt am Dienstag und Mittwochvormittag Restarbeiten wie das erneute Säubern der Siffons und des Wassers in den Becken. Alles soll bereit sein, wenn heute, Mittwoch, um 10 Uhr die Abnahme durch das Gesundheitsamt erfolgt. Klaus Keller gehört zum Team der Firma Pooltrend aus Alpirsbach, die das Panoramabad gepachtet hat. Auch im Kiosk laufen die Vorbereitungen beim Team um Pächterin Claudia Ponzetta.

Im Rathaus herrscht Freude und Erleichterung, dass die Saison, deren Start ursprünglich am 22. März erfolgen sollte, jetzt endlich beginnen kann. "Aufgrund der Öffnungsstufe 1 ist es uns möglich, unser Panoramabad wieder zu eröffnen", teilt Lena Hettich von der Stadtverwaltung mit. Der Badebetrieb beginnt ab 12 Uhr, coronabedingt wird es dieses Jahr keine offizielle Eröffnung mit Ansprache geben.

Beibehalten wird das Buchungssystem, das sich im vergangenen Jahr bewährt hat. Sprich, wer das Freibad genießen will, muss sich zuvor ein Ticket buchen, online oder mit Hilfe der Touristinformation. So erhielten Menschen, die Hilfe benötigten, Unterstützung bei der Familie oder Freunden, zum Beispiel Großeltern durch die Enkel.

Maskenpflicht und Abstand

Eintritt haben nur Personen mit einem negativem Testergebnis, dem Status "genesen" oder "geimpft". Kinder unter zehn Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in das Panoramabad. Im Eingang und überall dort, wo keine eineinhalb Meter Abstand eingehalten werden können, besteht Maskenpflicht.

Keinen Zutritt erhalten ­Personen, die in den vergangenen 14 Tagen Kontakt mit einer infizierten Person ­hatten, oder Personen mit ­typischen Krankheitssymptomen einer Coronavirus Erkrankung.

Während des Aufenthalts im Panoramabad muss ein Abstand von eineinhalb Metern zu anderen Personen eingehalten werden. Dies gilt auch im Becken, auf der Liegewiese und auf Wegen.

Bändel für Beckenzutritt

Um den nötigen Mindestabstand einzuhalten, wurde im Bad ein Wegekonzept eingeführt. Die Besucher werden gebeten, die Hinweisschilder zu beachten. Bevor jemand in ein Wasserbecken steigt, muss er sich abduschen. Hierfür stehen die Duschen am Beckenrand zur Verfügung. Die Duschen in den Duschräumen sind gesperrt.

Ein Beckenzutritt ist nur mit einem Bändel möglich. Damit wird sichergestellt, dass das coronabedingte Hygiene-Konzept in den Becken eingehalten wird und sich nicht zu viele Personen aufhalten. Den Bändel erhalten die Besucher am Pavillon zwischen Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken. Nach dem Verlassen des Beckens muss der Bändel wieder abgegeben werden.

Die Toilettenanlage darf nur eine Person nutzen. Am Eingang ist kenntlich, ob sie frei oder belegt ist.

In jedem Becken ist nur eine bestimmte Anzahl an Personen gestattet. Im Schwimmerbecken gilt das System eines Kreisverkehrs. Die 1,5 Meter Abstandsregel gilt auch im Becken. Die Besucher sollen das Gelände durch den separaten Ausgang beim unteren Parkplatz verlassen und Menschenansammlungen auf dem Parkplatz vermeiden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten im Juni sind Montag bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr, im Juli und August montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 9.30 bis 20 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag von 7.30 bis 20 Uhr und im September am Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 9.30 bis 19 Uhr und am Dienstag und Donnerstag von 7.30 bis 19 Uhr.

Zum Frühschwimmen dienstags und donnerstags ist ab 7.30 Uhr geöffnet, allerdings nicht an Feiertagen. Je nach Wetter ist es möglich, dass sich die Öffnungszeiten verkürzen oder verlängern. Dies kann das Personal individuell entscheiden. Der letzte Einlass ist eine Stunde vor der Schließung.

Kinder bis drei Jahre haben freien Eintritt ins Panoramabad, Jungen und Mädchen von drei bis unter sechs Jahren zahlen einen Euro. Für Kinder und Jugendliche von sechs bis unter 18 Jahren kostet das Ticket drei Euro. Erwachsene ab 18 Jahre zahlen 4,50 Euro, eine Elternteilkarte gibt es für sechs Euro. Hansefitinhaber und Blumberger Konuskarteninhaber sind frei, ebenso die Begleitperson von schwer behinderten Menschen. Ermäßigt kosten Tickets für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte drei Euro. Wie im vergangenen Jahr können Tickets nur Online unter https://www.stadt-blumberg.de/panoramabad-ticketsystem gebucht werden. Sollten Gäste keine Möglichkeit zum Online-Buchen haben, können sie Tickets in der Touristinfo kaufen, Telefon 07702/5 12 00.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: