Das Virus scheint im Kreis Rottweil nun tatsächlich auf dem Rückzug zu sein. Bislang ist es eine gute Woche für die Menschen im Kreis. Foto: © Romolo Tavani – stock.adobe.com

Die guten Nachrichten in der aktuellen Pandemie-Lage im Kreis Rottweil reißen nicht ab. Nach dem sensationellen Abrutschen der Inzidenz am Dienstag auf 22,9 geht es am Mittwoch gerade so weiter: Mit 20,7 wird ein neues Jahrestief erreicht – so entspannt war die Lage 2021 noch nie.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Rottweil - Das scheint eine super Woche für den Landkreis Rottweil in Sachen Pandemie zu werden. Am Dienstag schon rauschte die Sieben-Tage-Inzidenz mit 22,9 auf den niedrigsten Wert des Jahres (wir berichteten). Am Donnerstag folgen somit weitere Öffnungsschritte.

Am Mittwoch wird dieser Trend bestätigt. Das Landesgesundheitsamt gibt am Nachmittag für den Kreis Rottweil einen Wert von 20,7 an, damit ist in dieser Pandemie ein neuer Jahres-Tief-Punkt erreicht. Wenn sich das Infektionsgeschehen weiter so beruhigt oder zumindest stabil bleibt, dann könnten am Samstag schon weitere Erleichterungen für das private wie auch öffentliche Leben folgen.

Auch der Landestrend zeigt weiter nach unten. Die Landesinzidenz beträgt 16,8. In den Nachbarlandkreisen beruhigt sich die Lage ebenfalls – Tuttlingen hat eine Neuinfektionsrate von 43,3, der Schwarzwald-Baar-Kreis von 27,8. In den Kreisen Ortenau (10,2), Freudenstadt (13,5) und Zollernalb (12,1) hatte sich das Geschehen schon zuvor beruhigt gehabt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: