Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

PA-Gifte Honig und Tees aus dem Land unbedenklich

Von
Die allermeisten Honige und Tees sind frei von PA-Giften. Foto: dpa-Zentralbild

Stuttgart - Entwarnung für Honig- und Tee-Freunde: Baden-Württembergs Lebensmittelkontrolleure halten die allermeisten Produkte für gänzlich unbedenklich und kaum mit sogenannten Pyrrolizidin-Alkaloiden (PA) belastet. Dies sind Naturstoffe aus Blüten bestimmter Pflanzengruppen, die aber giftig wirken.

Nach Angaben von Verbraucherminister Alexander Bonde (Grüne) haben Kontrolleure aus Freiburg 104 Honige untersucht und verschiedene PA-Gifte tatsächlich in jeden zweiten gefunden - jedoch in sehr geringer Konzentration. In Honig aus Baden-Württemberg sei in der Regel gar kein PA nachweisbar. Lediglich in der Probe eines Honigs aus Neuseeland seien auffällige Werte festgestellt worden.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.