Was kriecht und krabbelt da? Der Natur auf der Spur waren die 14 Tigerkinder vom Kindergarten Owingen gemeinsam mit Hannes Schurr und seinem Umweltmobil "Donnerkeil" von der Sparkassenstiftung.Foto: Kindergarten Foto: Schwarzwälder Bote

Naturtage: Kindergarten an Bach und Wald

Haigerloch-Owingen. Was kriecht und krabbelt da? Der Natur auf der Spur sind derzeit die "Tiger" vom Kindergarten Owingen.

Bei deren Naturtagen trafen die 14 "Tigerkinder" Hannes Schurr mit seinem "Donnerkeil", das ist das Umweltmobil der Stiftung Umwelt und Natur der Sparkasse Zollernalb.

Ausgerüstet mit Gummistiefeln, Sieben und Bechern konnten die Kinder am Bächle bei der Weiler Kirche nach Lebewesen suchten. Natürlich dachten alle, "klar, im Bächle finden wir bestimmt Fische!". Weit gefehlt, aber dafür gab es jede Menge anderer Tiere zu entdecken: zum Beispiel die Larven von Eintagsfliegen, Libellen, Schnecken und sogar kleine Flusskrebse. Diese kleinen Krabbeltiere konnten die Kinder dann mit Hilfe eines Mikroskops bestaunen und genau beobachten.

Weiter ging es im Wald, mit einem Besuch der Kindergartenkinder von Förster Gabriel Werner. Hier konnten die 14 Vorschüler ihr Wissen testen und bei der Suche nach Tieren jede Menge über die Bewohner des Waldes lernen.

Die Naturtage bereiteten Kindern und Erzieherinnen große Freude. Die Kinder des Owinger Kindergartens besuchen übrigens regelmäßig freitags die hiesigen Wälder. Jede Altersgruppe besucht verschieden Stellen im Wald.