Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ostelsheim Kommentar: Gutes Recht

Von

Marion Selent-Witowski

Als Zauderer oder gar Verhinderer wurden die Ostelsheimer Gemeinderäte und die Verwaltung von so manchem hingestellt, weil man sich viel Zeit für Beratungen in Sachen Hesse-Bahn nahm. Und sich dann auch noch dazu entschloss, als Anliegergemeinde zwar mit am stärksten vom Schienenprojekt zu profitieren, sich aber nicht an den Betriebskosten beteiligen zu wollen. Dabei kamen die Entscheidungsträger nur ihrer Pflicht nach: Zu prüfen, ob die neue, freiwillige Aufgabe auf Dauer finanziert werden kann. Der ÖPNV ist eigentlich alleinige Aufgabe des Landkreises. Ostelsheim hat das Geld für die Hesse-Bahn nicht übrig, lautete das Fazit. Anstatt künftig andere freiwillige Aufgaben wie Vereinszuschüsse und ein Jugendhaus zu streichen oder arg an der Steuerschraube zu drehen, gehen die Os­telsheimer ein Stück weit ihren eigenen Weg – und das ist ihr gutes Recht.
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.