Die Querungshilfe am Ortseingang in Gültlingen von Deckenpfronn kommend wird saniert. Foto: Fritsch

Die Durchfahrt von Gültlingen nach Deckenpfronn ist vorerst für eineinhalb Monate nicht mehr möglich. Es stehen mehrere Straßenarbeiten und vor allem die Erneuerung einer Querungshilfe an.

Wildberg-Gültlingen - Aufgrund einer Straßensanierung, dem behindertengerechten Umbau von Querungshilfe und Bushaltestelle sowie Kanalisationsarbeiten muss die Durchfahrt von Gültlingen nach Deckenpfronn für eineinhalb Monate gesperrt werden. Dies teilte das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe mit.

Am kommenden Dienstag beginnen die Bauarbeiten am Ortseingang Gültlingen

Am Dienstag, 2. November, beginnen die Bauarbeiten auf der Landesstraße 357 in Gültlingen. Die Maßnahme werde vom Regierungspräsidium Karlsruhe zusammen mit der Stadt Wildberg durchgeführt. Zunächst werde die Verkehrssicherung für die Umfahrung der Baustelle eingerichtet. Die Umleitungsstrecken werden überörtlich verlaufen.

Während der angedachten eineinhalb Monate soll nicht nur die Querungshilfe behindertengerecht umgebaut werden, auch die Bushaltestelle innerhalb der Sanierungsstrecke soll behindertengerecht umgebaut und deren Wartebereich neu gestaltet werden. "Die Querungshilfe muss mit einer neuen Bordsteinanlage sowie einem Durchgang für den Fußgänger beziehungsweise Passanten ausgebildet werden. Hierzu sind mehrere Tiefbauarbeiten notwendig", führt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RPs, aus.

Zudem werden im Zuge der Umbauten Erneuerungen des Mischwasserkanals, der Gehwegbereiche sowie des bituminösen Fahrbahnaufbaus vorgenommen. "Unter dem Begriff bituminösen Fahrbahnaufbau sind die tragfähigen Belagsschichten des Straßenkörpers gemeint. Dazu gehören die Asphalttragschicht, die Asphaltbinderschicht sowie die Asphaltdeckschicht", erklärt Feilhauer. Der Fahrbahnaufbau wird für eine Länge von circa 150 Metern erneuert. "Für die Arbeiten ist eine Bauzeit von rund eineinhalb Monaten vorgesehen, die unter einer Vollsperrung erfolgen werden", teilt das RP weiterhin mit.

Umleitungen werden überörtlich eingerichtet und ausgeschildert – Gechinger Straße frei

Die Vollsperrung beginnt am Abzweig "Im Heinental" und endet am Abzweig "Buchenstraße", erläutert Feilhauer. Die Verbindung von Wildberg durch Gültlingen nach Holzbronn beziehungsweise Calw ist somit nicht von der Vollsperrung betroffen. Die überörtliche Umleitung von Böblingen nach Gültlingen verläuft über die B 296, die K 4300 – innerorts die Gechinger Straße – sowie über die L 357 – innerorts die Wildberger/Deckenpfronner Straße. Von Wildberg kommend führt die Umleitung ebenfalls über die L 357, die K 4300 sowie die B 296 Richtung Böblingen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich laut RP auf rund 250­.000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg sowie der Stadt Wildberg getragen.