Für den Blick auf den Ort durch eine andere als seine Brille sucht Heiko Peter Melle nach einem Ortschronisten.Foto: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Ortschronik: Geschichtsschreiber gesucht

Albstadt-Lautlingen (key). Dass dem Ortsvorsteher Heiko Peter Melle in Sachen Lautlinger Heimatgeschichte niemand das Wasser reichen kann, ist bekannt. Und so lag der Vorschlag, den Günter Kirschbaum aussprach, an sich auf der Hand. Melle selbst hatte den Ortschaftsräten berichtet, dass es eine Ortschronik gebe, die bis 2003 geführt worden sei, und die man fortschreiben sollte, weil Lautlingen in der Albstädter Stadtchronik ja ebenso eine Randnotiz sei wie andere der kleineren Stadtteile. Dass wieder ein Ortschronist ans Werk sollte, war für Kirschbaum und seine Ratskollegen keine Frage.

"Ämter habe ich schon genug"

Heiko Peter Melle selbst indes schlug vor, einen anderen Chronisten zu suchen. Zum einen sei es gut, wenn nicht alles durch immer dieselbe Brille betrachtet werden, und zum anderen sei er mit Ehrenämtern ja schon gut bedient. Unter anderem ist Melle Vorsitzender des Blasmusik-Kreisverbandes Zollernalb, aktiv in der Musikkapelle "Frohsinn" Lautlingen und in der Narrenzunft Kübele-Hannes. Er stellte aber eine Aufwandsentschädigung für den Chronisten in Aussicht – über die Ehrenamtspauschale. Wer Interesse hat, die Chronik fortzuschreiben, kann sich im Ortsamt melden unter Telefon 07431/72 9 58.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: