Die Linachtalsperre soll, wenn es nach Bürgermeister Heiko Wehrle geht, künftig noch mehr Strom produzieren. Foto: Archiv/Ketterer

Für die Stadt Vöhrenbach reicht es im Orts-Check nur fürs untere Mittelfeld. In den Bereichen Digitalisierung, Einzelhandel, Gesundheitsversorgung und Lebensqualität gibt es laut dem Voting Verbesserungspotenzial.

Vöhrenbach - 4,70 Punkte im Orts-Check in der Kategorie Digitalisierung bringt der Stadt Vöhrenbach den 17. Platz ein. Dass die Kommune sich hier noch verbessern kann, ist Bürgermeister Heiko Wehrle bewusst. "Da sind wir dran", verspricht er und ergänzt: "Die Digitalisierung ist sicherlich etwas, wo man dran arbeiten sollte." Gerade sei man etwa dabei, im Rathaus ein sogenanntes Dokumentenmanagement- und Ratsinformationssystem einzuführen – "damit die Bürger über unsere Arbeit besser informiert sind".

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen