Im Ortenaukreis warnt das Landratsamt vor Masern. (Symbolbild) Foto: dpa

Neuerkrankungen im Bereich Oberkirch. Auch in Straßburg häufen sich Fälle.

Ortenaukreis - Im Ortenaukreis sind weitere Menschen an Masern erkrankt. Das Gesundheitsamt habe bestätigt, dass an einer Grundschule und einem Gymnasium im Großraum Oberkirch zwei Menschen erkrankt sind, teilte das Landratsamt am Dienstag mit. Darüber hinaus gebe es inzwischen weitere Masernfälle. An den zwei betroffenen Schulen habe man am Dienstag die Impfbücher der Schüler kontrolliert.

Vor elf Tagen hatte das Landratsamt zur Vorsicht aufgerufen, weil es im elsässischen Straßburg vermehrt Masernfälle gegeben hatte. Gesundheitsamtsleiterin Evelyn Bressau teilte mit, dass insbesondere Menschen, die in einer medizinischen Einrichtung oder einer Gemeinschaftseinrichtung ihre Impfpässe kontrollieren und sich bei fraglicher Immunität von ihrem Hausarzt beraten lassen sollten.