Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ortenaukreis Wälder kämpfen ums Überleben

Von
Der Wald leidet unter der langanhaltenden Trockenheit. (Symbolbild) Foto: dpa

Ortenaukreis - Auch wenn die Hänge grün sind: Die Wälder in der Ortenau sind mitten im Überlebenskampf. Am Donnerstag wurde über die Lage informiert.

Anhand eines stark betroffenen Südhangs bei Zell stellte das Amt für Waldwirtschaft die Lage dar. Noch immer leiden die Wälder unter der Trockenheit des vergangenen Jahres. Dass es auch jetzt verhältnismäßig wenig regnet, setzt ihnen weiter zu. Die Bäume sind geschwächt, was wiederum Borkenkäfer und Co. freut, die gerade ausschwärmen. Ein geschwächter Baum habe gegen den Käferbefall keine Chance mehr, hieß es am Donnerstag.

Um den Wald zu schützen, werden derzeit vermehrt befallene Bäume eingeschlagen und – bestenfalls – aus dem Wald verbracht. Die Menge entspricht zwar in etwa dem eineinhalbfachen des "normalen" Einschlags, aber da die Lage nicht nur im Schwarzwald so dramatisch ist, brechen die Holzpreise ein. Ein Teufelskreis: Für die Landwirte ist Holz bislang eine sichere Einnahmequelle gewesen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname) und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Ihr Passwort können Sie frei wählen. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading