Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ortenaukreis Heftige Gewitter toben im Kinzigtal

Von
Heftige Unwetter haben eine Unterführung überflutet. Foto: Kamera24

Ortenaukreis - Ein schweres Gewitter mit Starkregen und Hagel hat am Freitagnachmittag für etliche Feuerwehreinsätze im vorderen Kinzigtal gesorgt. In Ohlsbach und Gengenbach lief das Wasser in mehrere Keller. In Gengenbach wurde eine Unterführung an der "Nordspange" Richtung Berghaupten überschwemmt. Ein Auto blieb beim Versuch, die Straße doch noch zu befahren, defekt liegen, teilt die lokale Nachrichtenagentur Kamera 24 mit. Mithilfe von Tauchpumpen wurde das Wasser abgepumpt, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Gengenbach.

In der Straße "Rebhalde, ebenfalls in Gengenbach, rutschte Schlamm von einem frisch angelegten Weinberg auf eine Terrasse und in den Keller des dazugehörigen Hauses. Die Heizung in dem sechs Jahre alten Gebäude ging dadurch kaputt, auch die Terrasse wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich wohl auf mehrere zehntausend Euro.

Gengenbacher Wehr hat Freitag zwölf Einsätzen

Neben 34 Angehörigen der Feuerwehr, die sich vier Stunden im Einsatz befanden, war auch die Stadt Gengenbach mit dem Baubetriebshof sowie der Eigenbetrieb Abwasserentsorgung vor Ort. Die Feuerwehren im Kinzigtal waren im Großeinsatz, allein die Gengenbacher Wehr rückte zu zwölf Einsätzen aus.

Artikel bewerten
3
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading