Fast zehn Jahre (von den Bambini an gerechnet) haben die Wolfacher Jungs der Jahrgänge 2002 und 2003 getrennt voneinander in Teams des FC Kirnbach und des FC Wolfach gekickt. Im Sommer 2016 hatten die Verantwortlichen der beiden Vereine ein Einsehen und schickten die Jungs gemeinsam als SG Kirnbach bei den C-Junioren ins Rennen. Die großen kampferfahrenen Wolfacher und Halbmeiler Jungs als Korsettstangen, dazu die quirligen kleinen Kirnbacher Angreifer und hinter den drei Reihen mit Yildiray Atici und Michael Mayer zwei starke Torhüter, der SG-Kader war gut bestückt. Sowohl die C2 als auch die C1 stellten in ihren Ligen die beste Abwehr, dazu gelang in der Halle der Gewinn des prestigeträchtigen Sparkassencups. Am Donnerstag noch hatten die Jungs unglücklich das Pokalfinale in Zell verloren, nur zwei Tage später musste gegen den SC Lahr II unbedingt ein letzter Sieg her, um im Rennen um die Meisterschaft nicht doch noch der SG Welschensteinach das Feld überlassen zu müssen. Die Jungs gaben noch mal alles und holten einen 3:0-Sieg, danach wurde im eigenen Stadion mit den Trainern Reiner Falk (FCK), Wolfgang Reinberger (TuS) und Toni Ribeiro (FWC) eine Wasserschlacht geschlagen, ehe die Trainer und ihre Jungs mit gemütlichem Grillen die Saison ausklingen ließen.