Das Team der Offenburger Volleyballerinnen (im roten Dress/hintere Reihe, von links): Trainer Christopher Röder, Hannah Haas, Leah Nestlen, Ekaterina Baimler, Aline Meier, Teresa Saunders, Celine Burgert, Mirjam Peter, Lisa-Marie Walter, Co-Trainerin Rebekka Schneider; (vorne, von links): Emilia Baglaj, Leonie Amann, Noémi Freitag und Pia Buttgereit Foto: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Volleyball: Offenburgerinnen gewinnen Turnier / Hannah Haas als beste Spielerin ausgezeichnet

Die U 18-Volleyballerinnen des VC Offenburg haben ein internationales Turnier gewonnen. Ausgetragen wurde der Wettbewerb im portugiesischen Esmoriz.

(mp). Die Offenburgerinnen kämpften gemeinsam mit knapp 100 anderen Teams in verschiedenen Altersklassen um den Turniersieg. "Schon die Hinreise wurde zu einem Ereignis, an das man sich noch lange erinnern wird. Zunächst lief alles nach Plan, ehe wir die Information erhielten, dass unser Flug gestrichen wurde, da der französische Luftraum gesperrt worden war. Somit kamen wir einen Tag später als geplant an", berichtete Spielerin Mirjam Peter später.

Der turbulente Start hielt die VCO-Mädels jedoch nicht davon ab, die ersten Spiele gleich konzentriert und erfolgreich durchzuziehen. Drei Spiele wurden deutlich mit 2:0 gewonnen. Auch die letzte Partie gegen Pedro Eanes Lobatos Voleibol (PEL) aus Portugal in der ersten Gruppenphase wurde erfolgreich bestritten. Als Gruppensieger fieberten die Ortenauerinnen dann der Begegnung gegen PEL Voleibol entgegen, zumal man sich in der Zeit angefreundet hatte. "Wir feuerten uns bei den weiteren Spielen immer gegenseitig an und freuten uns, wenn wir oder PEL ein Spiel gewannen", so Peter. Am letzten Turniertag kassierte der VCO die erste 1:2-Niederlage gegen Academia José Moreira aus Portugal. Trotzdem stand Offenburg im Finale, da sich das Team bereits vorzeitig qualifiziert hatte. Im Endspiel gelang trotz einiger Verletzungen und ein wenig Müdigkeit – auch aufgrund der Hilfe des PEL-­Teams, das lautstark unterstützte – gegen Lusófona aus Portugal der Gewinn der Golden Trophy mit einem deutlichen 2:0-Sieg.

Anschließend fand die Siegerehrung statt, in deren Rahmen Hannah Haas als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet wurde.

"Wir sind als Team zusammengewachsen und fühlen uns nun perfekt vorbereitet für die deutschen Meisterschaften im April in Offenburg", so Mirjam Peter.