Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ortenau Knisternde Spannung im Finale

Von
Die F-Junioren des FV Ettenheim (am Ball) und von der SG Mahlberg/Orschweier legten sich ordentlich ins Zeug. Foto: Verein

Der FV Ettenheim hat den zehnten Sparkassen-Jugend-Cup, eines der größten Jugendfußballturniere in der Region, ausgerichtet. In den verschiedenen Altersklassen kämpften 90 Jugendmannschaften um den Turniersieg.

(jsch). Auftakt war das Betriebsmannschaftenturnier mit 15 Teams. Zum dritten Mal in Folge holte sich die Firma Herrenknecht den Titel, die im Finale das Team der Sparkasse Offenburg knapp mit 1:0 bezwang. Dritter wurde die Firma Struzyna. Beim "Elfmeterkönig" gewann Yannick Schrempp.

Zum Auftakt des Jugendturniers spielten die E 1-Junioren mit 16 Mannschaften. Den Pokal holte sich das Team vom SV Grafenhausen nach einem 1:0 gegen den FV Dinglingen. Dritter wurde der SV Renchen. 15 Teams spielten bei den C-Junioren. Die SG Oberhausen setzte sich im Finale mit 2:0 gegen die SG Wallburg durch. Der FV Sulz besiegte Gastgeber FV Ettenheim mit 2:1 und wurde Dritter. Das letzte Turnier am ersten Tag bestritten die B-Junioren. Die DJK Donaueschingen holte sich mit einem 2:0-Sieg gegen den FV Sulz den Cup. Der SV Bermatingen besiegte im "kleinen Finale" den FV Ettenheim mit 1:0. Am zweiten Tag fand das D-Junioren-Turnier statt. Unter 18 teilnehmenden Mannschaften setzten sich die Jungs von der SG Münstertal mit 4:3 im Neunmeterschießen gegen den FV Ettenheim durch. Dritter wurde der FV Heddesheim, der das Team der SG Südliche Ortenau ebenfalls nach Neunmeterschießen mit 5:4 besiegte.

Im E 2-Turnier standen sich im Endspiel der FC 08 Villingen und der FC Bad Krozingen gegenüber. Die Gäste aus dem Schwarzwald setzten sich mit 1:0 durch. Dritter wurde der SV Kenzingen nach einem 5:4 nach Siebenmeterschießen gegen den SV Rust. Großer Andrang herrschte bei den Spielen der zwölf Bambini-Mannschaften. Es wurde kein Sieger ermittelt, alle Spieler erhielten eine Fußballfigur und eine Urkunde.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.