Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ortenau Gipfeltreffen in Rammersweier

Von

Rothaus-Bezirkspokalsieger Unterharmersbach und der ASV Nordrach eröffnen bereits morgen Runde 22. Und am Sonntag kommt es zum Topspiel der Liga: Der Zweite Rammersweier empfängt den Spitzenreiter aus Freistett.

FV Unterharmersbach – ASV Nordrach (Samstag, 17.30 Uhr). Nach dem Erfolg im Pokal heißt es jetzt für den FVU, auch in der Pflicht erfolgreich zu spielen. Gegner ist das Schlußlicht aus Nordrach, das heuer wohl kaum noch das rettende Ufer erreichen kann. Eine lösbare Heimaufgabe für Unterharmersbach. FV Bodersweier – FV Ettenheim (Samstag, 18 Uhr). Ebenfalls am späten Samstagnachmittag geht für den FV Bodersweier daheim der Überlebenskampf weiter. Mit dem FV Ettenheim reist ein Team an, das nach der letzten nicht einkalkulierten Heimpleite die Heimreise nicht ohne Punktgewinn antreten will. SF Ichenheim – Zeller FV (Sonntag, 15 Uhr). Ichenheim und Zell belegen punktgleich den möglichen letzten Abstiegsrang. Die Tordifferenz spricht für die Riedelf, die dem letzten kleinen Befreiungsschlag einen weiteren folgen lassen möchte. Dann würde es aber für Zell wieder eng werden. FV Rammersweier – SV Freistett (Sonntag, 15 Uhr). Das Topspiel steigt in Rammersweier: Tabellenzweiter gegen Spitzenreiter. Rammersweier weiß, dass man bei einem Sieg über Freistett bis auf einen Zähler herankommen, bei einem Spiel Rückstand sogar für die bessere Ausgangsposition sorgen kann. SV Fautenbach – VfR Willstätt (Sonntag, 15 Uhr). Fautenbach hat sich zuletzt mit einem Auswärtssieg etwas mehr Luft verschafft und steht nicht mehr ganz so stark unter Zugzwang. Nun will die Glaserelf auch daheim gegen den starken VfR Willstätt punkten. SV Rust – FC Kirnbach (Sonntag, 15 Uhr). Dem SV Rust gelang es an Ostern, dem Spitzenreiter Eier aus dem Nest zu klauen. Aber nicht nur deshalb reist der bedrohte FC Kirnbach als krasser Außenseiter an. Ein Blick auf die Tabelle sagt noch mehr. SV Oberwolfach – SV Haslach (Sonntag, 15 Uhr). Sowohl der SV Oberwolfach wie auch der SV Haslach büßten zuletzt Punkte ein, mußten den Abstand auf den Relegationsrang etwas abreißen lassen. Wer kann nach der für beide zuletzt nicht befriedigenden Situation schneller zur gewohnten Tagesform übergehen? FSV Seelbach – SV Oberharmersbach (Sonntag, 15 Uhr). Beim SVO kehrte das Glück wieder zurück. Das wird der Aufsteiger sicher auch am Sonntag in Seelbach brauchen, wenn man einen Punktgewinn möchte.

 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading