"Deutschland steht unter KRIEGSRECHT!": Dieses Schild hatte der 66-jährige Balinger an der Haustür in Weilstetten angebracht. Dort wurde er im Sommer vom SEK zwangsgeräumt. Nun schlugen Ermittler wegen Hass-Beiträgen im Internet erneut bei ihm auf. Foto: Frey

Wegen Hass-Beiträgen im Internet hat es in dieser Woche im Rahmen eines bundesweiten Aktionstags Verhaftungen und Wohnungsdurchsuchungen gegeben. Auch ein Balinger, den die Behörden schon länger im Visier haben, erhielt Besuch von den Ermittlern.

Balingen - Montagabend, 22. November, kurz nach 20 Uhr. Der Balinger Oberbürgermeister Helmut Reitemann erhält eine E-Mail. Betreff: "Erinnerung an meine Aufklärung über SHAEF". Er wolle, so der Absender, Reitemann über die "wahre Gesetzeslage in der Firma BRiD" aufklären. Er, Reitemann, sei "Diener eines Firmenkonstrukts" und helfe so mit, "Plünderungen und Hochverrat an der Bevölkerung" zu begehen. Reitemann sei, heißt es in der Mail, die unserer Redaktion vorliegt, nunmehr "beim Militär der Alliierten" registriert, der wahren Regierungsmacht in Deutschland, dessen Oberbefehlshaber Major Thorsten Jansen sei. Reitemann werde sich, so die Drohung, für sein Tun vor einem Militärgericht verantworten müssen, der Absender verweist darauf, dass Jansen bereits zahlreiche Todesurteile ausgesprochen habe gegen Politiker und Staatsbedienstete. Reitemann, so die Aufforderung, solle endlich "bekennen", um seine "Seele zu retten".

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen