Alexander Bolshunov am Boden – und doch obenauf Foto: AFP/CHRISTOF STACHE

Therese Johaug und Alexander Bolshunov dominieren die olympischen Langlaufwettbewerbe und holen je dreimal Gold – was Fragen aufwirft.

Zhangjiakou - Alexander Bolshunov scheint sich seiner Sache ziemlich sicher gewesen zu sein. So sicher jedenfalls, dass er sich das passende Schuhwerk besorgt hat. In goldenen Stiefeln stieg der Langläufer nach seinem Sieg im letzten Rennen in Zhangjiakou aufs Podest. Wie passend! Der Russe war mit fünf Medaillen (3x Gold/1x Silber/1x Bronze) der überragende Athlet der Winterspiele. Ähnlich rund lief es bei Therese Johaug. In der Staffel zeigte sich zwar deutlich, dass sie derzeit die einzige Weltklasse-Norwegerin ist, dafür gewann sie gleich drei Einzel-Rennen. Am Ende des 30-km-Laufs am Sonntag hatte sie bei starkem Wind mit der norwegischen Flagge, die sich nicht entfalten ließ, mehr Probleme als mit ihren Gegnerinnen. Johaug lag 1:43 Minuten vor Jessica Diggins (USA) und 2:33 Minuten vor Kerttu Niskanen, war in ihrem eigenen Universum unterwegs. Wieder mal. „Ich bin mein Rennen gelaufen, habe meinen Job gemacht“, sagte die 33-Jährige, „das hat sich so gut angefühlt.“ Zumindest für sie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen