Unter fremder Flagge: Die russischen Athleten agieren in Tokio als Team ROC (Russian Olympic Committee) Foto: imago/Valery Sharifulin

Der russische Sport muss wegen seiner Dopingverfehlungen bei den Olympischen Spielen in Tokio zwar weiterhin auf Flagge und Hymne verzichten, vermutlich aber nicht auf eine ordentliche Zahl an Medaillen.

Tokio - Es ist in Coronazeiten ja so eine Sache mit positiven Testergebnissen. Schließlich muss es dabei nicht zwangsläufig um ein Virus gehen. Erst recht nicht im Sport. Und manchmal stecken hinter derartigen Resultaten auch größere Geschichten. Wie bei Nikita Morgatschjow und Pawel Sorin.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: