Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Offenburg Zwischen Folk, Chanson und Jazz

Von
Die Marion & Sobo Band erschafft ihren eigenen modernen Stil von vokalem Gypsy-Jazz. Foto: Pollert Foto: Schwarzwälder Bote

Kehl (red/rha). Seit 30 Jahren lockt der Kehler Kultursommer an die Seebühne am Altrhein. Mit sieben Konzertabenden zwischen Folk, Weltmusik, Chanson und Jazz hat das diesjährige Programm erneut eine hochkarätige Mischung abseits des Mainstreams zu bieten.

Den Auftakt machen am Samstag, 20. Juli, um 19.30 Uhr die Kinderchöre der Musikschule Kehl und der Grundschule Griesheim. Unterstützt von Klavier, Kontrabass und Schlagzeug führen sie unter Leitung von Ellen Oertel das Familienmusical "Zirkus Furioso" von Peter Schindler und Babette Dietrich auf. Die Stadtkapelle Hanauer Musikverein lädt am Samstag, 27. Juli, zum traditionellen Sommerabendkonzert ein. Das Quintett Marion & Sobo Band um die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus und den polnischen Gitarristen "Sobo" (Alexander Sobolinsky) spielt am 3. August Eigenes und einfühlsame Arrangements.

Am 10. August kommt I Liguriani, eine fünfköpfige Formation um den Sänger, Violinist und Percussionist Fabio Biale. Die Band präsentiert Tanzmusik aus Ligurien, die Klänge aus anderen Kulturen in sich aufnimmt. Am 17. August heißt es "Korff/Ludewig gehen baden". Die beiden Musikkabarettisten bieten mit einer Mischung aus Chanson, Comedy und Kabarett mal derbes, dann wieder feinsinniges Pop-Cabaret. Der Liedermacher, Gitarrist, Poet und Schauspieler Michael Fitz gastiert am 24. August mit seinem Soloprogramm "Jetzt auf gestern". Zum Abschluss grooven sich die vier Crossover-Enthusiasten von Uwaga! am 31. August unter dem Titel "Dance" durch ein breites Repertoire von Ballett bis Disco.

Alle Konzerte beginnen um 19.30 Uhr. Es empfiehlt sich, einen Klappstuhl oder eine Decke mitzubringen, wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung schreibt. Ob das Konzert witterungsbedingt in die Stadthalle verlegt werden muss, darüber gibt eine Bandansage am Veranstaltungstag ab 12 Uhr unter der Nummer 07851/88 18 88 Auskunft. Der Eintritt ist an allen Kultursommerabenden frei.

Artikel bewerten
0
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.