Mit Corona undenkbar: Zur Oberrhein-Messe kamen in der Vergangenheit jährlich rund 75. 000 Besucher. Foto: Archivfoto: Messe

Offenburg - Die Messe Offenburg hat die Oberrhein-Messe 2021 abgesagt.

"Mit großem Bedauern müssen wir leider mitteilen, dass die Oberrhein Messe 2021 nicht stattfinden wird", teilte Geschäftsführerin Sandra Kircher am Donnerstag mit. "In Anbetracht des inzidenzbasierten Stufenplans und der terminlichen Lage der Messe zwei Wochen nach den Sommerferien, sind die Perspektiven nicht klar erkennbar. Daher möchten wir mit der Entscheidung allen Beteiligten Planungssicherheit geben", so die Messe-Chefin. "Wir haben in diesem Zusammenhang auch Alternativszenarien geprüft.

Dabei müssen wir uns immer auf den Kern der Marke "Oberrhein-Messe‹ fokussieren, um allen Marktteilnehmern mit einem funktionsfähigen Angebot gerecht zu werden. Die Situation ist für keinen einfach, doch es gilt nun Klarheit für die Aussteller zu schaffen", erläutert Projektleiter Alexander Fritz.

Die Planungen für die Oberrhein-Messe 2022, die vom 24. September bis zum 3. Oktober 2022 wieder bei der Messe Offenburg-Ortenau stattfinden wird, rücken nun in den Vordergrund. "Im kommenden Jahr stehen damit sogar zehn Tage zur Verfügung, an denen wir erleben, entdecken und einkaufen können", freut sich Fritz auf die nächste Veranstaltung. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bei Bedarf können diese auch an der jeweiligen Vorverkaufsstelle, bei der das Ticket gekauft wurde, zurückgegeben werden, informiert die Messe Offenburg/Ortenau.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: