(js). Der VfR Hornberg setzt mit dem verdienten 4:0-Heimerfolg gegen den SV Grafenhausen gleich mal eine Duftmarke. Ähnliches gelang auch dem SV Mühlenbach, der mit einem 3:0 beim SV Hausach alle drei Auftaktzähler einfurh. SV Hausach – SV Mühlenbach 0:3 (0:0). Verdient, aber zu hoch fiel der Auswärtssieg des SVM zum Auftakt in Hausach. In Halbzeit eins hatte beide Teams gute Möglichkeiten, die Elf von SV-Trainer Manni Hellmig die etwasa besseren. Ein Foulelfmeter nach dem Seitenwechsel durch Michael Vollmer leitete den Gästesieg ein. Mühlenbach machte gegen einen danach verletzungsanfälligen SVH erst in der Schlussphase innerhalb von drei Minuten alles klar. Tore: 0:1 Mi. Vollmer (55./FE), 0:2 und 0:3 M. Volk (87.+89.). FV Ettenheim – SG Nonnenweier/Allmannsweier 5:2 (2:2). Der Sieg des FV Ettenheim vor eigenem Anhang gegen die SG aus Nonnen-/Allmannsweier geht in Ordnung. Nach der frühen FVE-Führung konterte die Elf von Sebastian Blum durch Berthelmes gleich doppelt und drehte das Ergebnis. Doch Mühlhaus schaffte noch vor dem Pausenpfiff den Gleichstand. Nach Webers 3:2 verlor Ettenheim etwas den Faden, was die Gäste aber nicht nutzten konnten. Die finale Entscheidung fiel mit dem 4:2 durch Schwanz. Tore: 1:0 Rothweiler (7.), 1:1 und 1:2 Barthelmes (14.+21.), 2:2 Mühlhaus (35.), 3:2 Weber (55.), 4:2 Schwanz (60.), 5:2 Mühlhaus (75.). DJK Prinzbach – SV Rust II 3:1 (1:1). Der Neuling aus Rust bestimmte knapp eine halbe Stunde die Szenerie und ging durch Klingner verdient in Führung, war auch dem 2:0 sehr nahe. Doch Haag mit seinem Last-Minute-Tor zeitgleich mit dem Pausenpfiff weckte bei den Hausherren die Lust auf mehr. Und so war es auch: vier Minuten nach Wiederbeginn brachte Echle seine Farben erstmals in Front. Als kurze Zeit später auch Spielertrainer Edi Jung traf, war die Partie entschieden. Tore: 0:1 Klingner (6.), 1:1 Haag (45.), 2:1 T. Echle (49.), 3:1 E. Jung (59.). SV Schapbach – FC Kirnbach 3:2 (2:0). Die Wolftäler durften im ersten Heimspiel einen Sieg feiern, mussten am Ende aber auch zugeben, dass die mitunter stark aufspielenden Gäste aus Kirnbach einen Punkt verdient gehabt hätten. Denn nach dem Pausenrückstand bestimmten der FCK weitestgehend das Geschehen. Der Lohn für die gute Leistung war der Doppelpack von Patrick Gutmann, der wieder Gleichstand bedeutete. Doch Fortuna war in der Schlussphase den Hausherrenb besser gesinnt: Haas sorgte für den Siegtreffer. Tore: 1:0 Schmid (32.), 2:0 Müller (41.), 2:1 und 2:2 Gutmann (69.+76.), 3:2 Haas (85.). Rote Karte: Wiedmaier (90.+3/Kirnbach). VfR Hornberg – SV Grafenhausen 4:0 (2:0). Mit einem auch in der Höhe verdienten 4:0-Erfolg starte der VfR prächtig in die neue Saison. Hornberg suchte vom Beginn den direkten Weg zum gegnerischen Tor, Lazar und Schwendemann sorgten für eine 2:0-Halbzeitführung, die schmeichelhaft für die Gäste war. Auch nach Wiederbeginn zeigten die Hausherren, wer Herr im Hause ist. Es wurde prächtig kombiniert und erneut zweimal ins Schwarze getroffen. Grafenhausen war letztendlich ohne Chance. Tore: 1:0 Lazar (15.), 2:0 Schwendemann (25.), 3:0 Lehmann (78./FE), 4:0 Bader (85.). SV Steinach – SV Oberweier 2:2 (1:1). Der ersatzgeschwächt angetretene SV Steinach musste sich vor eigenem Publikum gegen einen erstaunlich stark aufspielenden Neuling aus Oberweier mit einem Remis zufriedengeben. Die Gäste boten im Kinzigtal eine starke Vorstellung. Spielertrainer Jeffrey Mootz traf zum Auftakt für sein Team gleich doppelt und hatte somit großen Anteil am Punktgewinn seines Teams. Tore: 0:1 Mootz (27.), 1:1 Kauk (41.), 1:2 Mootz (77.), 2:2 Neumaier (86.). Offenburger FV 2 – SG Dörlinbach/Schweighausen 1:0 (0:0). In Offenburg trafen zwei Neulinge der Liga aufeinander, die sich auf Augenhöhe begegneten. Die Zuschauer sahen eine spannende, sehr enge Partie. Schon in Durchgang eins konnte sich kein Team entscheidende Vorteile erspielten. Ein unverändertes Bild nach der Pause, beide Teams suchten die Führung. Nach gut einer Stunde wurde OFV-Spieler Gino Lang zum Matchwinner, er konnte sich als einziger in die Scorerliste eintragen. Tor: 1:0 Lamm (68.).