Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Offenburg Frau nach Messerattacke außer Lebensgefahr

Von
Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb zunächst ohne Erfolg. (Symbolfoto) Foto: Pleul

Offenburg - Nach der Messerattacke am Sonntagnachmittag, 20. September, im Bereich des Offenburger Bahnhofs haben die Beamten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. 

Nach derzeitigem Sachstand soll ein noch unbekannter Mann gegen 15.30 Uhr mit einer 53 Jahre alten Frau in Streit geraten sein. Der zunächst verbale Disput soll dann in eine handfeste Auseinandersetzung übergegangen sein, in deren Zuge der Mann ein Messer gezückt und die 53-Jährige lebensgefährlich verletzt haben soll. Die Frau musste durch hinzugerufene Helfer des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht werden. Mittlerweile ist sie außer Lebensgefahr.

Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb zunächst ohne den erhofften Erfolg. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes laufen derweil auf Hochtouren.

Artikel bewerten
9
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.