Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Offenburg Der Angriff das Sahnehäubchen

Von
Schapbachs Coach Armin Klausmann (rechts) und sein Co-Trainer Herbert Schmieder (links) mit den Neuzugängen aus der eigenen A-Jugend (von links): Moritz Müller, Luca Schmieder, Leon Schmid, Jonas Weis und Sven GlödeFoto: Weis Foto: Schwarzwälder Bote

(w). Den 6. Platz mit 32 Punkten belegte der SV Schapach nach der abgebrochenen Saison in der Kreisliga A Süd Offenburg. In der kommenden Meisterrunde will die Mannschaft um das Trainergespann Armin Klausmann und Co-Trainer Herbert Schmieder erneut vorne in der Ranglist mitmischen. Doch "dieses Vorhaben wird sicherlich nicht einfach", so der Schapbacher Coach Klausmann, "da nahezu alle Mannschaften in dieser Klasse sehr stark aufgerüstet haben und sich verstärken konnten".

17 Teams zählt aktuell das Teilnehmerfeld dieser Liga, die am Sonntag, 23. August, startet. Der SV Schapbach stellt in dieser Saison eine ganz junge Mannschaft, die erst noch Erfahrung sammeln muss. Das SVS-Trainerduo aber auch auf etliche erfahrene Spieler zurückgreifen.

Aus der A-Jugend der SG Oberwolfach-Schapbach, die in der Landesliga spielt, kamen gleich sieben junge Spieler, die integriert werden müssen. Es sind Jonas Weis, Leon Schmid, Luca Schmieder, Moritz Müller, Sven Glöde, Thomas Armbruster und Simon Hoferer. Fünf dieser Nachwuchskräfte zählen sicherlich von Beginn an zur Stammelf.

Das Sahnehäubchen beim SV Schapbach ist zweifelsohne der Angriff. Mit Julian Krauth, David Müller, der bis zur abgebrochenen Saison 20 Treffer erzielt hatte, sowie Sven Schmid und Lukas Weis stehen gefährliche Angriffsspitzen zur Verfügung.

Der Start in die neue Saison hat es gleich in sich, denn reizvolle Partien stehen für den SV Schapbach auf dem Programm. Zum Auftakt am 23. August gastiert die SG Dörlinbach/Schweighausen in Schapbach, eine Woche später (30. August) geht es zur Spvgg.Schiltach. Danach stehen zwei sehr interessante Heimbegegnungen auf dem Terminplan. Am 6. September geht es gegen den SV Hausach und am 13. September gegen den SV Steinach.

Das jüngste Vorbereitungsspiel gegen den FC Fischerbach (Kreisliga B) gewann der SVS mit 3:1. Dabei musste der aus der A-Jugend gekommene Sven Glöde das Tor hüten, da beide Stammtorhüter (Marc Rosenfelder und Silas Müller) nicht zur Verfügung standen. Die Treffer für den SV Schapbach erzielten Lukas Weis, Sven Schmid und David Müller bei einem Gegentreffer von Fabian Schätzle kurz vor Schluss .

Artikel bewerten
0
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.