Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Offenburg Corona-Fall im Freizeitbad Stegermatt

Von
Wer am Samstag im Freizeitbad Stegermatt war, sollte nun besonders auf die Hygieneregeln achten. Foto: Archiv/Bäderbetrieb

Offenburg  - Eine mit Covid-19 infizierte und wahrscheinlich ansteckende Person hat sich am Samstag im Stegermattbad Offenburg aufgehalten. Darüber informieren Gesundheitsamt und Stadtverwaltung und betonen: Die Infektionsgefahr sei gering gewesen.

Die betroffene Person soll sich ab 11 Uhr bis zum Ende der Öffnungszeiten im Offenburger Freizeitbad Stegermatt aufgehalten haben. "Es ist nach den durchgeführten Ermittlungen des Gesundheitsamts nicht davon auszugehen, dass die Person außerhalb des eigenen Freundeskreises enge Kontakte im Freizeitbad hatte", informiert Reinhard Kirr, Dezernent für Sicherheit, Ordnung und Gesundheit des Ortenaukreises, in einer Mitteilung am Donnerstagnachmittag. Die Infektionsgefahr an diesem Tag sei laut Gesundheitsamt daher sehr gering.

Meiste Besucher hatten wohl keinen Kontakt

"Bei den meisten Gästen ist davon auszugehen, dass überhaupt kein Kontakt stattgefunden hat", so Kirr. Das Gesundheitsamt bittet dennoch alle Personen, die sich an diesem Tag im angegebenen Zeitraum im Freizeitbad befunden haben, wachsam zu bleiben. Das bedeutet, eine gute Beobachtung des eigenen Gesundheitszustands bis einschließlich Samstag, 15. August, vorzunehmen. "Sollte es in diesem Zeitraum zum Auftreten von typischen Krankheitssymptomen für Covid-19 kommen, wie Husten, erhöhter Temperatur, Halsschmerzen, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, sollen sich Betroffenen telefonisch an ihre Hausarztpraxis wenden, wo dann ein Test auf Covid-19 erfolgen kann", erklärt Patricia Rauer vom Gesundheitsamt.

"Wer an diesem Tag im Bad war, kann regulär seine Arbeitsstelle aufsuchen, Kinder dürfen in den Kindergarten gehen", beruhigt Rauer weiter. Die Personen sollten aber bis zum 15. August vorsorglich ihre Kontaktpersonen möglichst gering halten und wie jede andere Person die allgemeinen Regeln zu Abstand, Hygiene und dem Tragen von Masken beachten.

Bad hat ordnungsgemäß Gästelisten geführt

"Das Freizeitbad Stegermatt hat ordnungsgemäß Gästelisten geführt, was bei den Ermittlungen des Gesundheitsamts sehr hilfreich war. Leider haben sich an diesem Tag aber sehr viele Gäste dort aufgehalten, was es für die Behörden unmöglich macht, jede Person einzeln telefonisch zu kontaktieren, deswegen der kurze Aufruf über die Medien. Das Infektionsrisiko wird als gering eingeschätzt", betont Dezernent Kirr abschließend.

Zu fünf Neu-Infektionen kam es von Mittwoch auf Donnerstag. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Ortenaukreis auf 1245 (Stand Donnerstag, 14 Uhr), teilt das Landratsamt mit. Die an das Landesgesundheitsamt übermittelten Fälle stammen aus Achern, Lahr, Biberach und Kehl. 1110 an Erkrankte gelten inzwischen als genesen. Die Zahl der an Corona gestorbenen Patienten liegt weiterhin bei 125. Am Donnerstag beträgt der Wert der vergangenen sieben Tage bei zehn gemeldeten Neuinfektionen 2,3 pro 100 .000 Einwohner. Eine genaue Darstellung der aktualisierten Fallzahlen gibt es immer donnerstags auf der Sonderseite des Ortenaukreises im Internet unter www.ortenaukreis.de/corona_fallzahlen.

Artikel bewerten
3
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.