Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Offenburg Auch der Spaß kommt nicht zu kurz

Von
Auf Einladung des Südbadischen Fußballverbands hatten 50 Schiedsrichtersenioren aus dem gesamten Verbandsgebiet Anfang Mai eine interessante Fortbildung im "Haus Sonnhalde" in Saig. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Zur traditionellen Fortbildung lud der Südbadische Fußballverband auch in diesem Jahr wieder 50 Schiedsrichtersenioren ins Sporthotel "Haus Sonnhalde" in Saig ein. Die verdienten ehemaligen Aktiven kamen aus den sechs Bezirken Baden-Baden, Offenburg, Freiburg, Hochrhein, Schwarzwald und Bodensee. Das Programm, das Lehrgangsleiter Fred-Jürgen Becker aus Haslach im Kinzigtal zusammenstellte, umfasste in erster Linie Themen rund um den Fußballsport. Dazu lieferten Verbandslehrwart Andreas Klopfer mit einem Vortrag über Regelneuerungen samt einem Quiz sowie Verbandsspieleinteiler Leo Obert mit einem Einblick in den vielzitierten Video-Keller in Köln interessante Informationen. Auch wurden die zwei Filme "Wie der Fußball nach Deutschland kam" und "Best of DFB-Pokal" gezeigt und in der Diskussion eifrig besprochen.

Jedes Mal bereiten auch zwei Referenten aus den Reihen der Senioren ausgewählte Vorträge vor. Die nicht ganz einfachen Regeln des Futsal- Hallenspiels erklärte Kamerad Alfred Burmeister für alle verständlich und unterstrich das Ganze mit entsprechenden Videoszenen. Hartmut Toleikis entführte die Anwesenden mit der Sagenwelt Ostpreußens in seine frühere Heimat.

In einer beeindruckenden Gedenkstunde, die Prädikant Martin Hartmann aus Haslach im Kinzigtal mit Liedern, Gebeten und einer Ansprache in würdiger Form gestaltete, wurde an die verstorbenen Kameraden der letzten zehn Jahre erinnert. Danach trat Martin Hartmann als Magier auf und verblüffte sein Publikum immer wieder mit seinen erstaunlich ausgeführten Tricks.

Die Pflege der Kameradschaft spielte ebenfalls eine große Rolle. Ob Kegelabend, gemeinsames Volksliedersingen mit Adolf Frei und seinem "Örgele" oder das allseits beliebte Bingo mit ansehnlichen Preisen, alle Aktivitäten bescherten den Senioren eine vergnügliche Zeit. Morgens war bereits um sieben Uhr Wassergymnastik im Hallenbad mit Hartmut Toleikis angesagt, bei der insgesamt 20 Wassersportler mit dabei waren.

Klar, dass am späteren Abend auch die Spiele in den Europapokalwettbewerben gemeinsam angeschaut und dabei die Schiedsrichter genau unter die Lupe genommen wurden. Eine Schwarzwaldfahrt hinunter ins Wiesental und hinauf am Feldberg vorbei sowie ein freier Nachmittag mit dem Besuch des Badeparadieses in Titisee-Neustadt und der Wanderung auf den Hochfirst vervollständigte das vielfältige Angebot dieser fünf Tage der Senioren im Sporthotel des SBFV in Saig. Dass die Teilnahme von der Küche und dem Personal mit dem Geschäftsführerehepaar Sascha und Tanja Jakobi bestens versorgt wurde, ist ein weiteres Markenzeichen des Hauses.

Artikel bewerten
0
loading

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.