Öschberghof-Geschäftsführer Alexander Aisenbrey (rechts) bei der Preisverleihung zum "Hotelier des Jahres" mit seinem Laudator Reinhold Beckmann. Foto: Jenner-Egberts Foto+Film

Die Hotellerie zählt zu jenen Branchen, die in der Coronakrise besonders stark mit den Entbehrungen zu kämpfen hat: Lockdown, Personal-Mangel und kurzfristige Entscheidungen. Für den Öschberghof war das vergangene Jahr indes nicht nur negativ. Alexander Aisenbrey hat den Preis "Hotelier des Jahres" erhalten. Sein Laudator war Reinhold Beckmann.

Donaueschingen - Schaut man sich das mit der Drohne aufgenommene Bild des Öschberghofs an, könnte man meinen, es müsse eines aus einer Zeit sein, als das Hotel komplett im Urlaubsmodus war. Wie ausgestorben wirkt es in der Schneelandschaft. Aufgenommen vor fast exakt einem Jahr, am 4. Januar 2021, zeigt es jene Phase in der Pandemie, als ein Lockdown für das Ausbleiben der Gäste sorgte.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€