Vor allem im Südkreis wie hier in Donaueschingen müssen sich Fahrgäste auf Änderungen einstellen. Foto: Cornelia Spitz

Ein Fahrplanwechsel wird zum Sonntag, 10. Dezember, vollzogen – für einige Nutzer ergeben sich Änderungen.

Am Sonntag, 10. Dezember, findet der jährliche Fahrplanwechsel statt.

Auf den Regionalbus-Linien im Schwarzwald-Baar-Kreis kommt es in diesem Zuge zu einigen kleineren Anpassungen in den Fahrplänen.

Einige Rufbusse werden beispielsweise dank hoher Nachfrage in Linienfahrten umgewandelt.

Diese Bereiche sind besonders betroffen

Veränderungen bei einzelnen Abfahrtszeiten oder Linienwegen gibt es schwerpunktmäßig im Bereich der Südbaar auf den Linien um Blumberg, Riedöschingen, Leipferdingen, Donaueschingen, Wolterdingen, Bräunlingen, Unterbränd und Waldhausen.

Bei einzelnen Fahrten kommt es im gesamtem Gebiet des Schwarzwald-Baar-Kreises zu geringfügigen Anpassungen. Stark nachgefragte Rufbus-Fahrten werden teilweise in Linienfahrten umgewandelt, damit keine telefonische Voranmeldung mehr notwendig ist. Dies betrifft Fahrten auf den Linien 600, 640, 650, 670, 700, 760, 800 und 850. Auf der Linie 540 hingegen werden zwei Fahrten von Linie auf Rufbus umgestellt, hier ist künftig eine Anmeldung unter Telefon: 07721/9 13 20 20 bis eine Stunde vor der Fahrt notwendig. Eine Übersicht der Fahrplanänderungen sowie die Fahrpläne können unter: www.mein-move.de abgerufen werden. Hier gibt es zudem stets aktuelle Infos zu Sperrungen und Umleitungen. Individuelle Verbindungen und Fahrtmöglichkeiten können auch über die elektronische Fahrplanauskunft unter www.efa-bw.de abgerufen werden.