In den Kindergärten geht ab Montag der Vollbetrieb wieder los. (Symbolfoto) Foto: Kuzmina – stock.adobe.com

Eine große Herausforderung sei die komplette Öffnung der Kindergärten, sagt Hubert Würth, Geschäftsführer des Zweckverbands katholischer Kindertagesstätten in den Dekanaten Calw und Freudenstadt. "Unsere Kindertagesstätten im Zweckverband sind darauf gut vorbereitet und starten am Montag vom Notfallbetrieb, leider ohne behutsame Zwischen-Öffnungsschritte – wie sie unter anderem politisch angekündigt wurden – in den normalen Regelbetrieb unter Pandemie-Bedingungen."

Horb - Derzeit seien in den 14 Kitas 728 angemeldete Kinder. In der Notbetreuungsphase waren in den Einrichtungen laut Würth die Kitas durchschnittlich maximal mit 30 Prozent belegt. Auf einen Schlag soll es nun wieder auf 100 Prozent gehen. Einige Eltern und Fachkräfte hätten im Vorfeld Bedenken über die Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ohne jegliche Zwischenschritte kundgetan. "Diese bedenken können wir gut nachvollziehen", sagt Würth.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: