"Mehr als nur Gespenster" – unter diesem Motto steht die Wanderung auf dem Oberwolfacher Sagenweg am Sonntag, 12. September. Darüber hinaus plant der Schwarzwaldverein wieder eine Vielzahl an verschiedenen Touren. Foto: Beule Foto: Schwarzwälder Bote

Freizeit: SWV blickt im Wanderplan auf die Saison / Termine aber abhängig von der Corona-Lage

Das Coronavirus hat auch beim Oberwolfacher Schwarzwaldverein (SWV) einiges durcheinandergewirbelt und viele Touren mussten im vergangenen Jahr ausfallen. Nichtsdestotrotz blickt der Verein im neuen Wanderplan bereits auf die Saison 2021.

Oberwolfach (red/kty). Ob die einzelnen Termine auch stattfinden können, hänge jeweils vom Stand der Corona-Verodnung ab, schickt der SWV voraus. Der Bezirks-Winterwandertag in St. Roman fiel im Januar bereits aus. nFrühjahr: Im März bricht der SWV unter anderem zu einer Nachmittagswanderung nach Wolfach auf (Sonntag, 14. März). Am Sonntag, 28. März, geht es von der Schenkenburg auf den Teisenkopf. Außerdem steht die Hauptversammlung am Samstag, 10. April, auf dem Programm. Dann sollen auch die langjährigen Mitglieder geehrt werden, heißt es. Am Samstag, 1. Mai, ist – wenn die Gesetzeslage es zulässt – die Eröffnung der Kreuzsattelhütte geplant. An diesem Tag bewirtet der Vorstand der Ortsgruppe die Hütte. Am Sonntag, 9. Mai, sind der Glaswaldsee und der Seilstock Ziele einer Genusstour, am Sonntag, 30. Mai, geht es bei einer gemütlichen Halbtagestour zu den Tannenriesen bei Freudenstadt.nSommer: Den Juni beginnt der SWV mit einer Halbtagestour mit naturkundlichem Hintergrund in Oberharmersbach im Langhärtle am Sonntag, 6. Juni. Von Schramberg auf den Sonnenberg geht es am Sonntag, 27. Juni. Zunächst geht es zum Wasserturm in Schramberg-Sulgen, dann in Richtung Dreiburgenblick. Um Hirsche und Hähne geht es bei einer Wanderung mit dem Jäger durch das Revier auf dem Schwarzenbruch am Sonntag, 25. Juli. Die Führung hat Martin Bonath. Dabei machen sich die Teilnehmer mit der Lebensweise des Wildes vertraut, heißt es. Abschließend erfolgt eine Einkehr im Schmalzerhisli. Eine dreitägige Alpenwanderung mit zwei Hüttenübernachtungen gibt es vom 30. Juli bis 1. August. Das genaue Ziel wird noch mitgeteilt, heißt es. Am Sonntag, 22. August führt eine Tour von St. Peter zu den Zweribachwasserfällen. Und am Sonntag, 12. September, nehmen die Wanderer den Oberwolfacher Sagenweg ins Visier und erfahren etwas über die Entstehung der Sagen und Geschichten. nHerbst/Winter: Eine Tour nach Fischerbach steht am Sonntag, 3. Oktober, auf dem Wanderplan des Schwarzwaldvereins. Das Preiscego on der Kreuzsattelhütte ist am Sonntag, 7. November, geplant. Eine Woche später, am 14. November, entdecken die SWVler wieder die Schätze der Nachbarn. Diesmal geht es um den Kinzigtäler Jakobusweg und die Gemeinschaftstour mit mehreren Ortsgruppen des Bezirks führt unter andere nach St. Jakob in Wolfach. Der SWV schließt das Wanderjahr mit einer Fazinettlewanderung am Sonntag, 28. November. Einzelheiten dazu werden noch bekanntgegeben. Es wird wieder ein Wanderweg ausgesucht und die Tour wird mit einer Einkehr abgeschlossen.

Der Wanderplan 2021 ist auf der Internetseite des Schwarzwaldvereins Oberwolfach unter www.schwarzwaldverein-oberwolfach.de unter der Rubrik "Programm" zu finden. Zu allen Veranstaltungen und Wanderungen sind auch Gäste und Nichtmitglieder immer herzlich willkommen, heißt es. Kurzfristige Änderungen behält sich der Verein aufgrund der Pandemie vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: