Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberwolfach Tolle Serie beendet: SVO verliert in Bühl

Von
Der Treffer von Tobias Sum (rechts) war zu wenig für den SV Oberwolfach. Foto: Schmider Foto: Schwarzwälder Bote

VfB Bühl – SV Oberwolfach 3:1 (1:0). Nach einer tollen Serie von acht ungeschlagenen Spielen hat es den Aufsteiger SV Oberwolfach mal wieder erwischt. Im Verfolgerduell beim Tabellenzweiten VfB Bühl zogen die Wolftäler mit 1:3 den Kürzeren.

Die Kehl-Elf konnte nicht ganz an zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Der Sieg der Hausherren geht unter dem Strich in Ordnung.

Der VfB hatte in der ersten halben Stunde zwei Halbchancen, SVO-Torhüter Tobias Armbruster war jedoch auf dem Posten. Generell war es ein Spiel mit wenigen Torszenen, für das Bühl in der ersten Hälfte mehr machte und hinten sicher stand. Oberwolfach tat sich in der Offensive schwer, Jonas Wolf musste früh angeschlagen raus. In der 38. Minute die dicke Gelegenheit für die Gastgeber zur Führung. Nach einer Ecke scheiterte Kapitän Max Fischer am herausragend mit dem Fuß parierenden Oberwolfacher Schlussmann Armbruster. Bei der folgenden Ecke war es dann aber soweit. Max Fischer köpfte zum verdienten 1:0-Halbzeitstand für Bühl ein.

Im zweiten Durchgang kamen die "Schwarz-Weißen" besser ins Spiel. Dennoch kassierte der SVO das 0:2. Nach einem Ballverlust zog Patrick Holl auf und davon und traf per platziertem Distanzschuss. Doch in Minute 71 war Oberwolfach zurück im Spiel. Jesco Armbruster bediente Tobias Sum und dieser vollstreckte sehenswert zum 2:1-Anschlusstreffer. Zehn Minuten vor Schluss lenkte Bühls Torhüter Eric Pech einen Freistoß von Roman Boser mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

Der SVO wollte den Ausgleich, kassierte bei einem Konter in der 85. Minute aber den dritten Treffer. Nach einem langen Ball setzte sich Sener Hacalar gschickt t durch und schoss platziert zum 3:1-Endstand ein.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Wolfach

Katharina Beule

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.