Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberwolfach Neuer Spielplatz beschädigt

Von
Unter anderem wurde das Dach des großen Spielturms in ehrenamtlicher Arbeit erneuert (linkes Bild). Nach dem Schaden musste einer der Steine mit einem Traktor wieder aufgestellt werden (rechtes Bild). Foto: privat

Oberwolfach - Kaum neu gestaltet, schon der erste Vandalismus-Schaden: Auf der Freizeitanlage im Frohnbach ist die Umrandung des Spielplatzes durch ein Auto beschädigt worden. Die Gemeinde sucht nun über einen Aufruf auf Facebook nach Hinweisen.

Vandalismus ist immer wieder ein Ärgernis – im Fall des Hexenplatzes aber besonders. Denn gerade erst wurde der Spielplatz von einer Gruppe rund um Thomas Wachendorfer – zusammen mit Reinhard Kaiser und mit Unterstützung von Friedbert Groß – wieder auf Vordermann gebracht. Ehrenamtlich in der Freizeit, versteht sich. "Umso ärgerlich ist es, wenn man fremdes Eigentum beschädigt oder gar zerstört und sich nicht meldet!", schreibt die Gemeinde auf Facebook.

Mit zwei bis drei Leuten sei man an den vergangenen Wochenenden auf dem Hexenplatz tätig gewesen, so Wachendorfer im Gespräch mit dem Schwabo. Unter anderem wurde das Dach des großen Spielturms erneuert und ein neues Spielhaus für kleinere Kinder gebaut. "Mit allem drum und dran waren es schon ein paar Samstage, die wir da oben verbracht haben", sagt er.

Schaden vermutlich durch Auto entstanden

Nun ist vermutlich am Wochenende 17. und 18. Oktober durch ein Fahrzeug ein Schaden verursacht worden. Den Spuren nach zu urteilen sei ein Auto gegen die Steinumrandung des Spielplatzes gefahren und hat dabei einen der Steine umgeworfen, so Wachendorfer. "Das war für uns kein großer Schaden – ich denke, an dem Auto ist der größere", schätzt er. "Bisher hatten wir da oben immer Glück, es ist nur selten etwas passiert oder kaputtgegangen", sagt er.

Die Freizeitanlage im Frohnbach ist ein sehr beliebtes Ziel. Einerseits natürlich, weil dort das jährliche "Rock im Wald"-Open-Air der Lempi-Hexen stattfinden. Aber auch bei Familien mit kleineren Kinder ist der Hexenplatz mit der Hütte und dem liebevoll gestalteten Spielplatz beliebt.

Das beobachtet auch Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind. Die Gemeinde sei dankbar für die ehrenamtlichen Helfer, die den Platz ins Schuss halten, betont der Rathaus-Chef. "Das ist sonst so definitiv nicht von der Gemeinde leistbar", sagt er. Gerade kleine Gemeinden seien auf das Engagement der Bürger angewiesen – sei es bei der Pflege der Freizeitanlage oder zum Beispiel bei der Betreuung der Wanderwege durch den Schwarzwaldverein. "Das ist das A und O in einer kleinen Gemeinde", unterstreicht er.

Kosten bleiben an Gemeinde hängen

Umso mehr seien solche Fälle von Vandalismus ein Ärgernis. Die Gemeinde habe relativ oft mit solchen Schäden, unter anderem durch Graffitis oder ähnlichem, zu tun. Die Chancen, einen Verursacher zu finden, gingen aber gegen Null. "Klar hat man oft einen Verdacht, man kennt schließlich seine Pappenheimer", so Bauernfeind. Wenn man diejenigen aber nicht auf frischer Tat ertappe, sei es relativ schwierig. Der Schaden bleibe dann zumeist an der Gemeinde hängen. Aber, betont er gleichwohl, seien solche Vorfälle auch eher die Ausnahme.

Wer etwas beobachtet hat und Hinweise zu dem Vorfall geben kann, kann sich mit der Gemeinde Oberwolfach in Verbindung setzen. Das Ordnungsamt, Petra Neef, nimmt Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon 07834/ 83 83 15 oder per E-Mail an pneef@oberwolfach.de entgegen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.