Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberwolfach Bunte Tiere läuten die Ferien ein

Von
Zwischen vier Motiven durften die Kinder wählen – und die Figuren danach nach Herzenslust gestalten. Foto: Beule Foto: Schwarzwälder Bote

Einen rundum kreativen Start in die großen Ferien haben kürzlich 18 Kinder in Oberwolfach gehabt. Gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Bauernfeind und dem Rathaus-Team fertigten sie bunte Holztiere für Balkon und Garten an.

Oberwolfach. Ein ganz ungewöhnliches Bild bot sich am Oberwolfacher Bauhof: Wo sonst schweres Gerät unter dem Dach steht, waren nun Tische mit bunten Farben, Federn, Wackelaugen, Glassteinen und anderen Bastelutensilien aufgestellt. Die 18 Kinder, die sich zur Kreativwerkstatt mit dem Bürgermeister angemeldet hatten, waren hellauf begeistert. Nachdem die Holztiere, die der Bauhof vorbereitet hatte, verteilt waren, wurde konzentriert gewerkelt, gemalt und geklebt. In diesem Jahr hat die Gemeinde Oberwolfach zum ersten Mal den Hut auf in Sachen Ferienprogramm – in Zukunft soll sich mit Wolfach als Veranstalter abgewechselt werden, erklärt Carina Gallus, Touristikerin der Gemeinde. Dabei griff die Gemeinde auf viel Altbewährtes zurück – anderes konnte aufgrund von Corona nicht ins Programm genommen werden. Außerdem können maximal 20 Kinder an einer Veranstaltung teilnehmen. Neu ist auch, dass die Eltern ihre Kinder nun Online anmelden können und auch gleich die verfügbaren Plätze sehen. "Und das eine oder andere Angebot kommt noch hinzu", verspricht Gallus.

Für den Auftakt des Ferienprogramms hat sich das fünfköpfige Rathaus-Team etwas besonderes einfallen lassen. "Wir haben das Thema ›Tal der Tiere‹ aufgegriffen", so Bauernfeind. Und im Freien unter dem Dach am Bauhof lässt sich auch der Corona-abstand ganz prima einhalten.

Wolf-Figur ist schnell vergriffen

"Habt ihr mal vom ›Tal der Tiere‹ gehört?", fragte Bauernfeind. Die Antwort kam zwar zögerlich – nichtsdestotrotz war vor allem der Wolf als Motiv schnell vergriffen und mit "Ene mene miste" musste Bauernfeind über den Inhaber der letzten Figur entscheiden. Zudem gab es – passend zum frisch eröffneten Infozentrum Lachs – Fische sowie Auerhuhn und Schmetterlinge.

Während des Nachmittags nahmen die bunten Tiere Gestalt an – teils mit naturgetreuer Farbgebung, teils leuchtend bunt und mit vielen Perlen und Federn verziert. Die Kinder ließen ihrer Kreativität freien lauf. Und während die bunten Tiere in der Sonne trockneten, gab es für jedes Kind als Überraschung noch ein Eis, spendiert von "Rudis Backstüble". Zum Schluss wurden die Tiere noch mit einem Stecken versehen und durften mit ihren neuen Besitzern nach Hause gehen.

Beim gemeinsamen Ferienprogramm gibt es noch freie Plätze, unter anderem bei "Bau eines Insektenhotels", "Bau eines Schwedenstuhls" und "Rund ums Pony". Anmeldungen sind über das Elternportal unter www.unser-ferienprogramm.de/oberwolfachwolfach bis drei Tage vor der Veranstaltung möglich.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.