Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Obernheim Maier: "Dieser eine Piecks ist es Wert"

Von
Bürgermeister Josef Ungermann, Spender Jürgen Dreher, Daniel Seifriz und Manuel Nowoczyn, und DRK Vorstand Georg Maier mit Breitschaftsleiterin Ulrike Scheurer (von links). Foto: Stapel Foto: Schwarzwälder Bote

Obernheim (just).Für mehrfache Blutspenden hat Bürgermeister Josef Ungermann Manuel Nowoczyn, Daniel Seifriz und Jürgen Dreher ausgezeichnet.

Manuel Nowoczyn spendete zehn Mal Blut, Daniel Seifriz 25 Mal. Ungermann lobte die Bereitschaft der jungen Männer zur Blutspende – das Durchschnittsalter der Spender liege nämlich bei 44 Jahren. Jürgen Dreher spendete bereits 50 Mal Blut – das sind 25 Liter lebensrettender Saft.

In Deutschland spenden etwa 3,8 Prozent der Bevölkerung Blut – das klinge zunächst wenig, jedoch muss beachtet werden, dass es Bedingungen für eine Blutspende gibt: Spenden darf wer zwischen 17 und 68 Jahre alt ist, mehr als 50 Kilogramm wiegt und vollkommen gesund ist.

"Es ist eine ausbaufähige Zahl", kommentierte Georg Maier, Vorsitzender der DRK-Ortsgruppe Obernheim/Oberdigisheim. In Obernheim spendeten 2018 101 Personen Blut, von denen 81 angenommen wurden, in Oberdigisheim seien es 63 angenommene Spenden gewesen.

Blutkonserven können Lebenretten. Oft werden sie nach Operationen verabreicht, nach Unfällen oder Geburten, aber auch Krebs- und Leukämiepatienten sind auf Spenderblut angewiesen.

"Es kann jeden von uns treffen", sagt Jürgen Dreher. Denn Blut kann nicht künstlich hergestellt werden – Betroffene sind auf das Blut eines Spenders angewiesen. Georg Maier stimmt dem zu: "Den Piecks muss man dann eben kurz aushalten und die Stunde die man investiert, ist es Wert."

Die geehrten Blutspender wurden mit einer Urkunde und einem Weinpräsent bedacht.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.