Obernheim. Lange haben die Sänger des Männergesangvereins Obernheim keine Konzerte mehr gegeben. Nun hat der Chor nach der Coronapause erstmals wieder einen Gottesdienst in der Kirche St. Afra mitgestaltet. Anlass war das Kirchenpatrozinium der Heiligen Afra. Im Gottesdienst wurden Kräutersträuße geweiht im Nachgang zum Fest Maria Himmelfahrt am Vortag. Die Gottesdienstbesucher dürfen laut Coronaverordnung immer noch nicht im Gottesdienst singen, und so war es nun viele Wochen still in der Kirche. Auch der Männergesangverein trat in dezimierter Form aus. Fünf Männer sangen von der Empore herab sieben Lieder aus dem Gotteslob. Chorleiterin Cordula Bieber dirigierte und spielte die Orgel.