Sigmar Brückner (links)von der Narrenzunft Hochmössingen spricht mit unserem Reporterteam über die Vorbereitungen. Foto: Bösel

Vorbereitungen für Ringtreffen in Hochmössingen in vollem Gange. Höhepunkt ist großer Umzug am Sonntag.

Oberndorf-Hochmössingen - Die Narrenzunft Hochmössingen richtet in diesem Jahr das Große Ringtreffen Oberer Neckar aus.

Bevor am Freitag beim Sternlauf mehrere tausend Gäste empfangen und bewirtet werden können, muss natürlich einiges vorbereitet werden. Schnee und Regen machen den vielen ehrenamtlichen Helfern das Leben schwer. Wie sie diese Herausforderung meistern, seht Ihr in unsererem Video:

Seit 1969 ist die Narrenzunft Hochmössingen Teil der Narrenvereinigung "Oberer Neckar" mit den Zünften aus Aistaig, Bochingen, Boll, Epfendorf und Waldmössingen. Motto des Zusammenschlusses ist: "Sitte und Brauchtum der Alten, den Jungen erhalten".

Am Wochenende, 26. bis 29. Januar, ist sie zum fünften Mal Gastgeber des Ringtreffens. 24 Gruppen und Zünfte mit rund 3000 Mitwirkenden werden in den Hochmössinger Gassen zu Gast sein. Ein Heimspiel ist das Narrenwochenende für die Hochmössinger Grotta-Gosch. 1973 entstanden, ist die Narrenfigur an die vielen Grotten (Kröten) angelehnt, die sich im Hochmössinger Grottenweiher tummeln.

Ein Jahr darauf war die Zunft dann auch zum ersten Mal Gastgeber des Ringtreffens – damals mit 14 Gastzünften und rund 1100 Mitwirkenden. Mittlerweile finden die Treffen im zweijährigen Rhythmus statt.

Fackelumzug, Gardeshow und beste Unterhaltung

Das diesjährige Treffen startet bereits am Freitag, 26. Januar, mit einem Fackelumzug im Sternlauf sowie einem Brauchtums- und Gardeshowtanzabend. Für den Durst gibt es "Grottenwasser" und weitere Getränke im Barzelt. Tanzen können die Besucher zu Musik von den "Schwarzwaldbuam".

Der Samstagabend, 27. Januar, steht im Zeichen des Brauchtums und wird unter anderem vom Hochmössinger Musikverein gestaltet. Höhepunkt ist der große Festumzug am Sonntag, 28. Januar, mit anschließender Unterhaltung mit "Uli und Dolores".

Der Montag gehört dem Nachwuchs. Kleine Grotta-Goschen und andere Jungnarren gestalten den Kinderumzug. Zum Festausklang mit Handwerkervesper spielt schließlich die Oberndorfer Band "Mason Finley" und beschließt damit das Hochmössinger Narrentreffen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: